Die Karibik kann stets auf die Unterstützung Kubas zählen

Am 8. Dezember wurde an den 47. Jahrestag der Aufnahme der Beziehungen zwischen Kuba und den Nationen der Karibischen Gemeinschaft (Caricom) erinnert, ein Ereignis, das der engen geografischen, historischen und kulturellen Einheit gerecht wurde, die seit mehreren Jahrhunderten zwischen unseren Völkern besteht.

„Die kleinen Nationen der Karibik mit ihrer souveränen und würdevollen Politik waren Vorreiter bei der Öffnung ihrer Arme für Kuba, als das Imperium die Isolation forderte“, schrieb der Präsident der Republik Miguel Díaz-Canel in seinem Twitter-Account in Erinnerung an den 8. Dezember 1972, als Barbados, Guyana, Jamaika und Trinidad und Tobago – damals die vier unabhängigen Länder der Caricom – diplomatische Beziehungen zu unserem Land aufnahmen.

Dieser historische und mutige Akt stärkte die brüderlichen Beziehungen zu den Karibikstaaten bis in die Gegenwart. Heute unterhalten Kuba und die Caricom-Länder hervorragende Beziehungen der Brüderlichkeit, Solidarität und Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen und stellen ein Beispiel für die Beziehungen zwischen kleinen Entwicklungsländern dar. Ebenso ratifiziert unsere Nation angesichts gemeinsamer Herausforderungen das unveränderliche Engagement gegenüber ihren karibischen Nachbarn. In diesem Zusammenhang erklärte Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, auf dem VI. Gipfeltreffen von Caricom und Kuba in Antigua und Barbuda: „Die Karibik wird immer auf die ewige Freundschaft, Dankbarkeit und Unterstützung Kubas zählen können“.

Beziehungen Kuba-Caricom:

  • Die Verbindungen, die Kuba und die Karibik verbinden, basieren auf den Grundsätzen der Solidarität, Freundschaft, Brüderlichkeit, Dankbarkeit und uneingeschränkten Unterstützung der Karibik, die vom historischen Führer der kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz, aufgestellt wurden.
  • Heute haben wir diplomatische Vertretungen in den 14 Mitgliedstaaten der Caricom und diese wiederum sind in Havanna in der gleichen Anzahl vertreten. Kuba ist bei der Caricom, der OECO und der AEC akkreditiert.
  • Kuba ist das einzige lateinamerikanische Land, in dem alle karibischen Länder auf der Ebene eigener diplomatischer Vertretungen vertreten sind.
  • Die Hauptbereiche der Zusammenarbeit umfassen unter anderem die Bereiche Gesundheit, Bildung, Ausbildung im Bereich Humanressourcen, Sport, Kultur, Bauwesen und Landwirtschaft.
  • Kuba bedankt sich erneut bei den Ländern der Caricom dafür, weiterhin die Aufhebung der von den USA verhängten Blockade gegen unser Land zu fordern und die Resolution der Vereinten Nationen gegen diese Politik des Völkermords zu unterstützen.

Quelle: Ministerium für Auswärtige Beziehungen Kubas.

Quelle:

Granma Internacional

Andere Beiträge zum Thema