Der kubanische Premierminister Manuel Marrero Cruz wird heute auf virtuelle Weise an dem Treffen der Eurasischen Regierungskonferenz teilnehmen, die heute in Almaty in Kasachstan stattfindet.

Es ist dies das erste Mal , dass Kuba an einer solchen Veranstaltung teilnimmt, nachdem es am 11. Dezember 2020 mit Beobachterstatus in die Eurasische Wirtschaftsunion aufgenommen worden war.

Die Teilnahme Kubas in der UEE stellt eine Chance für die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit im Rahmen des Blocks sowie mit den Ländern, die ihm angehören dar, insbesondere wegen der Übereinstimmung zwischen den strategischen Leitlinien zur Entwicklung der euroasiatischen Integration bis 2025 und den Zielen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung unseres Landes bis 2030.

Kuba unterhält historisch freundschaftliche Beziehungen zu den Mitgliedsstaaten des Blocks. Die UEE ist eine internationale Organisation, die 2015 für die regionale Wirtschaftsintegration geschaffen wurde. Ihre Mitgliedsstaaten sind die Russische Föderation, die Republik Weißrussland, die Republik Kasachstan, die Republik Armenien und die Republik Kirgisistan.

Quelle: Granma – Erste Teilnahme Kubas an Euroasiatischer Regierungskonferenz