Herzlichen Dank allen, die uns gewählt haben.

Als KPÖ PLUS haben wir sowohl stimmen- als auch anteilsmäßig zugelegt, von 453 auf 635 Stimmen oder von 1% auf 1,55%. Das freut und ermutigt uns, auch wenn wir das Wahlziel – ein Mandat im Klagenfurter Gemeinderat zu erkämpfen – nicht erreicht haben.

Zugegeben: eine Verdreifachung der Stimmen, die für ein Mandat notwendig gewesen wären, war ja auch wirklich ein sehr »sportliches« Ziel. Wir werden jetzt daran arbeiten, unsere Ankündigung wahrzumachen, und unabhängig vom Wahlergebnis so gut wir können Druck für die Ziele unseres Wahlprogramms aufzubauen.

Uns allen droht, dass die größte Krise seit Ende des Zweiten Weltkriegs nach unten abgewälzt wird, ob in den Gemeinden, im Land oder im Bund – auf die Schultern jener, die sowieso schon prekär leben, Einkommenseinbußen erleiden oder ihren Arbeitsplatz bereits verloren haben. Ob und wie die Kommunalpolitik mit dieser Situation umgehen wird, hängt auch davon ab, ob und wie die am meisten von der Krise Betroffenen sich bemerkbar machen werden. Damit das möglichst klar und deutlich passiert, ersuchen wir alle, die dasselbe wollen, uns auch weiterhin zu unterstützen.

In diesem Sinne: Im Gemeinderat nichts wesentlich Neues. Das Neue muss sich außerhalb bilden. Damit es nächstes Mal auch drin ist. Danke! Hvala vam! Vă mulţumim! Köszönettel!

 

Quelle: KPÖ – KPÖ PLUS Klagenfurt/Celovec sagt: Danke!