Kuba 

Mambisa unter den fünf nasalen Impfstoffkandidaten in der Welt gegen COVID-19

Der von Wissenschaftlern des Zentrums für Gentechnik und Biotechnologie (CIGB) entwickelte kubanische Impfstoffkandidat Mambisa gehört zu der auserlesenen Gruppe der fünf Impfstoffkandidaten gegen COVID-19 in der Welt, die auf nasalem Weg verabreicht werden und die klinische Versuchsphase erreicht haben.

Die CIGB Generaldirektorin Dr.rer. nat. Marta Ayala Ávila erläuterte gegen über Granma, dass Mambisa der einzige Impfstoff dieser Art sei, der auf der technologischen Plattform rekombinant erzeugter Antigene basiert und deswegen als großen Vorteil die Sicherheit und die Möglichkeit biete, mehrere Dosen zu verabreichen, um die Immunantwort im Laufe der Zeit zu verstärken.

Ein weiterer Vorteil liege in seinem Potenzial, diese Art von Wirkung in der Nasen-Rachenschleimhaut zu induzieren, was besonders günstig sei, da es sich um den Impfstoffkandidaten gegen eine Krankheit handle, die sich über die Atmungswege Eintritt verschaffe.

Sie führte aus, dass das Zentrum 2015 den ersten therapeutischen Impfstoff mit dieser Eigenschaft (HeberNasvac) registriert habe, der weltweit gegen eine chronische Infektionskrankheit, in diesem Fall die chronische Hepatitis B erzielt wurde.

Eines der Proteine, das in besagtem Produkt enthalten ist, das Nukleopepsid oder das Protein, aus dem der Kern des Virus besteht und das die Immunreaktion stimulieren kann, wird auch für die Entwicklung von Mambisa benutzt und mit dem RBD Protein kombiniert.

Wie der Direktor für Biomedizinische Forschung des CIGB Dr. Gerardo Guillén Nieto erläuterte, habe Mambisa die im Nationalen Zentrum für Toxikologie (Cenatox) durchgeführte klinische Phase I mit 88 Freiwilligen beendet.

„Sie zeigte einen hohen Grad an Sicherheit und die vorläufigen Ergebnisse wiesen auch eine effektive Immunreaktion auf.

Auch ergaben die Studien, die an Personen durchgeführt wurden, die zu Beginn des ersten Höhepunkts der Pandemie an der Krankheit litten, dass Mambisa bei Verabreichung einer einzigen Dosis auch noch sechs Monate nach der Infektion sich als guter Kandidat zur Stärkung des Immunsystems erwiesen hat.

Wenn man die Einfachheit der Anwendung und die hohe Sicherheit berücksichtigt, könnte Mambisa als Auffrischungsdosis der Immunisierungsschemata anderer Impfstoffe dienen, die, weil sie nicht dafür gedacht sind oder aufgrund der von ihnen hervorgerufenen Nebenwirkungen, nicht mehrfach angewendet werden können.“

Dr. Guillén Nieto führte weiter aus, dass man zur Zeit dabei sei, eine klinische Phase I/II Studie mit dem Krankenhaus Hermanos Ameijeiras und dem Gesundheitsbereich des Bezirks Centro Habana an Personen zu koordinieren, die zuvor mit dem Virus infiziert waren und die jetzt eine einzige Dosis des Impfstoffkandidaten erhielten, um die Sicherheit und die Kapazität einer einzigen Abreichung von Mabisa zur Steigerung der Immunität auszuwerten.

 

Quelle: Granma – Mambisa unter den fünf nasalen Impfstoffkandidaten in der Welt gegen COVID-19

Andere Beiträge zum Thema