Unter der Überschrift „Nein zum Wahlbetrug zugunsten der Diktatur und der Korruption“ hat der peruanische Gewerkschaftsbund CGTP einen Aufruf veröffentlicht, den wir nachstehend in eigener Übersetzung dokumentieren.

Die Allgemeine Konföderation der Arbeiter Perus (CGTP) ruft alle Arbeiter, Männer und Frauen des Landes und der Stadt, der öffentlichen und privaten Wirtschaft, der selbständigen Kollegen auf, aktiv zu werden für die Verteidigung der Demokratie und der Regierbarkeit, der Stimmen des Volkes zugunsten des Kandidaten von „Freies Peru“, für den siegreichen Kandidaten Pedro Castillo Terrones. Die faktischen Mächte versuchen, mit einem schamlosen Betrug dem in der „Fuerza Popular“ und ihrer Führerin Keiko Fujimori verkörperte organisierte Verbrechen zu helfen.

Die CGTP ruft dich auf, gemeinsam mit den vielen politischen und sozialen Organisationen auf die Straßen und Plätze der Städte zu gehen, um den Respekt für den Willen der Mehrheiten durchzusetzen, den sie durch zu verurteilende Manöver innerhalb der (Wahlbehörde) ONPE an den Urnen und in den Wahlakten verletzen wollen.

Wir informieren, dass wir zu einer Notfallsitzung zusammengekommen sind, um die Maßnahmen zu analysieren, die zur Durchsetzung des Respekts für den Willen der nationalen Mehrheiten und der freien Ausübung der demokratischen Entscheidung des peruanischen Volkes notwendig sind.

Vereint werden wir siegen!

Lima, 7. Juni 2021

Nationalrat der CGTP
Geronimo López Sevillano
Generlasekretär

Quelle: CGTP / Übersetzung: RedGlobe