Mit Betroffenheit mussten wir erfahren, dass der Präsident des Europäischen Parlaments heute Morgen in einem italienischen Krankenhaus verstorben ist.

Sassoli war der Sohn eines Mitstreiters der italienischen Resistenza. Er hat in seinem politischen Leben diese Wurzeln niemals vergessen oder verleugnet. Wir erinnern uns, dass er bei seiner Antrittsrede nach der Europawahl in aller Deutlichkeit auf die antifaschistischen Wurzeln des geeinten Europas verwiesen hat. Wir haben auch nicht vergessen, dass er sein Votum zur geschichtsrevisionistischen Resolution vom 19. September 2019, der er aus Fraktionsdisziplin zugestimmt hatte, nachträglich in Ablehnung geändert hat. Das zeigte uns ein weiteres Mal, dass sein Handeln von einer antifaschistischen Grundüberzeugung geprägt war.

Sein Tod ist ein großer Verlust für seine Familie, seine politischen Partner im Europäischen Parlament und für seine Mitstreiter in den Reihen der ANPI, deren Mitglied er war.

Ihnen gilt unsere Anteilnahme.

Quelle: FIR