Kommunen versorgen uns Bürgerinnen und Bürger mit den wesentlichen öffentlichen Dienstleistungen und für eine funktionierende Infrastruktur: Die Wasserversorgung, der öffentliche Nahverkehr, Bildungseinrichtungen, Wohnraum und vieles mehr. Es liegt deshalb im zentralen Eigeninteresse von uns allen, dass wir uns diese Dienstleistungen auch in die Zukunft hinein in bestmöglicher Qualität erhalten. „Wir rufen deshalb alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an den Kommunalwahlen in Bayern am 15. März zu beteiligen“, erklärte die Landesbezirksleiterin von ver.di Bayern, Luise Klemens.

An keiner anderen Stelle könne man die Wirkung von Politik so unmittelbar erleben, erklärte Klemens: „Ein geschlossenes Krankenhaus oder auch ‚nur‘ Schwimmbad kostet uns alle echte Lebensqualität. Dass unser Land so lebenswert ist, liegt deshalb genau daran: Starke Kommunen mit selbstbewussten Bürgerinnen und Bürgern“, so Luise Klemens.

Dazu gehöre genauso oder sogar vor allem, dass in den Kommunen die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Berücksichtigung finden, betonte Klemens. „Deshalb müssen wir bei diesen Wahlen darauf achten, dass diejenigen in die Kommunalparlamente einziehen, denen unsere Belange am Herzen liegen“, forderte die bayerische ver.di-Chefin: „Dass unsere Kommunen zukunftsfähig sind und ob in Stadt oder Dorf alle Bürgerinnen und Bürger eine lebenswerte Heimat finden – das geht uns alle an.“

Aus diesem Grund wird ver.di Bayern auch verstärkt bei diesen Kommunalwahlen mitreden und die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalparlamente und Bürgermeister*innen-Ämter auf den Prüfstand stellen.

„Wir wollen bei den Kommunalwahlen am 15. März unsere Heimat mitgestalten – indem wir die Verantwortung für unsere unmittelbare Lebenswelt nur in die Hand solcher Stadt- und Gemeinderäte geben, die für ein faires, soziales und solidarisches Miteinander stehen“, betonte Luise Klemens.

Quelle:

ver.di Bayern