Der erste offizielle Austausch zwischen kubanischen Experten und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO) fand an diesem Donnerstag in virtueller Form statt, um Fragen im Zusammenhang mit den in unserem Land entwickelten Impfstoffen gegen die durch SARS-COV-2 verursachte Krankheit zu erörtern.

Dr. Mariangela Simao, stellvertretende Generaldirektorin der WHO für den Zugang zu Medikamenten, Impfstoffen und Arzneimitteln, leitete die Sitzung, auf der Wissenschaftler des Zentrums für Gentechnik und Biotechnologie (CIGB) und des Finlay Impfstoffinstituts (IFV) die bisherigen Ergebnisse der kubanischen Impfstoffe gegen COVID-19 vorstellten und sich auf die nächsten Schritte zur Fortsetzung des an diesem Tag eingeleiteten Prozesses einigten, so die Unternehmensgruppe BioCubaFarma gegenüber Granma.

Dr. Jarbas Barbosa, stellvertretender Direktor der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO), der ebenfalls an der Tagung teilnahm, würdigte die Bemühungen und Ergebnisse eines Landes wie Kuba bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen COVID-19.

Er betonte, wie wichtig es sei, über diese Medikamente zu verfügen, die zu einem gerechten Zugang zu diesen Immunogenen für unsere Region und die Welt beitragen können.

In der virtuellen Sitzung erläuterte die Master of Science Olga Lidia Jacobo Casanueva, Direktorin des Zentrums für die staatliche Kontrolle von Arzneimitteln, Ausrüstungen und Medizinprodukten (Cecmed), den Prozess der Bewertung der Ergebnisse und der Zertifizierung der Einhaltung der guten klinischen Praxis und der guten Herstellungspraxis, der zur Notfallzulassung der Impfstoffe Abdala, Soberana 02 und Soberana Plus führte.Dr. Eulogio Pimentel Vázquez, Vizepräsident von BioCubaFarma, bekräftigte das Interesse der kubanischen Institutionen, die an diesen wissenschaftlichen Entwicklungen beteiligt sind, die Ergebnisse mit internationalen Experten zu teilen, zusätzlich zu dem laufenden Prozess der Veröffentlichung in durch hochqualifizierte Spezialisten begutachteten internationalen Fachzeitschriften.

Quelle: Granma – Ergebnisse der kubanischen Impfstoffe gegen COVID-19 der WHO vorgelegt