Kuba und Russland: Dialog für mehr Zusammenarbeit

Übernommen von Granma:

Bei dem Treffen zwischen dem Vizepräsidenten der Regierung der Russischen Föderation, Juri Borissow, und dem Stellvertretenden Premierminister Kubas, Ricardo Cabrisas Ruiz, wurde der Wunsch der Regierungen beider Länder bekräftigt, die bilateralen Beziehungen auszuweiten.

Anlässlich des Besuchs des hochrangigen russischen Politikers in unserem Land bedankte sich Cabrisas Ruiz für die in den schwierigsten Monaten geleistete Hilfe im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie, forderte die Aufhebung der einseitigen Sanktionen des Westens und bekräftigte die Solidarität seines Volkes angesichts der ständigen Desinformationskampagnen und des Propagandakriegs, den die USA gegen Russland führen, heißt es auf der Website Cubaminrex.

Juri Borissow wies darauf hin, dass sein Besuch als Fortsetzung des Telefongesprächs vom 24. Januar zwischen den Präsidenten Wladimir Putin und Miguel Díaz-Canel zu verstehen sei, und erwähnte die Übermittlung von Spenden an die Größte der Antillen im vergangenen und in diesem Jahr.

Die russische Delegation tauschte sich auch mit Führungspersonen aus den Bereichen Verkehr, Energie, Industrie sowie Banken und Finanzen aus.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Granma:
Kuba und Russland: Dialog für mehr Zusammenarbeit