Unter dem Motto „Keinen Euro für Krieg und Zerstörung! Stattdessen Milliarden für eine soziale, gerechte und ökologische Friedenspolitik“ mobilisiert die Friedensbewegung bundesweit zum dezentralen Aktionstag am 1. Oktober. Auch DKP und SDAJ rufen mit zu den Demonstrationen auf:

Samstag, 1. Oktober

Bad Tölz: 10.30 Uhr, Marktstraße
Berlin: 14 Uhr, Neptunbrunnen
Bielefeld: 13 Uhr, Hauptbahnhof
Bochum: Innenstadt
Bonn: gemeinsame Fahrt zur Demo nach Köln
Braunschweig: 12 Uhr, Ritterbrunnen/Schlossarkaden
Bremen: Gemeinsame Fahrt zur Demo nach Hamburg
Frankfurt am Main: 11.55 Uhr, Hauptwache
Friedberg: 11 Uhr, Elvis-Presley-Platz
Göttingen: 12 Uhr, Am Nabel/Weender Straße
Hamburg: 12 Uhr, Altonaer Bahnhof/Ottenser Hauptstraße
Hanau: 11 Uhr, Freiheitsplatz
Hannover: gemeinsame Fahrt zur Demo nach Hamburg
Heidelberg: 10.30 Uhr, Haupt-straße
Jena: Innenstadt
Karlsruhe: gemeinsame Fahrt zur Demo nach Stuttgart
Kassel: 12 Uhr, Rathaus
Kiel: gemeinsame Fahrt zur Demo nach Hamburg
Köln: 12 Uhr, Heumarkt
München: 13 Uhr, Rotkreuzplatz
Neumünster: gemeinsame Fahrt zur Demo nach Hamburg
Nürnberg: 11.30 Uhr, Lorenzkirche
Offenbach: gemeinsame Fahrt zur Demo nach Frankfurt am Main
Oldenburg: 11 Uhr, Bahnhofsplatz
Saarbrücken: 11 Uhr, St. Johanner Markt
Schwerin: 11 Uhr, Marktplatz
Siegen: 13 Uhr, Bahnhofstraße
Stuttgart: 12 Uhr, Arnulf-Klett-Platz

Montag, 3. Oktober

Berlin: Bündnisdemonstration „Protestieren statt Frieren – Heizung, Brot & Frieden“, 13 Uhr, Potsdamer Platz
Uedem/Kalkar: Demonstration an der Bundeswehr- und NATO-Kommandozentrale, 11.30 Uhr, Kaserne Paulsberg, demo-kalkar.de. Es fahren Busse mit Halt in Dortmund, Essen, Köln, Düsseldorf und Duisburg

Weitere Infos und Termine: www.friedenskooperative.de

Quelle: Unsere Zeit