Rede von Miguel Díaz-Canel, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Präsident der Republik, auf dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der Allianz der kleinen Inselstaaten (AOSIS). (Übersetzung der stenografischen Version –Präsidentschaft der Republik)

Herr Präsident,
Exzellenzen,

Experten sagen, dass unsere kleinen Inselentwicklungsländer die ersten sein werden, die infolge des Klimawandels verschwinden. Wir sollten unsere Stimme erheben und unseren Teil dazu beitragen, dies zu verhindern, solange die Möglichkeit noch besteht.

Es ist an der Zeit, der Umweltzerstörung Einhalt zu gebieten, die durch die irrationalen Produktions- und Konsummuster derjenigen verursacht wird, die sich egoistisch mit dem Status quo zufrieden geben.

Die Industrieländer müssen ihren Teil der Verantwortung übernehmen, um die Bemühungen um eine nachhaltige Entwicklung für alle Völker zu unterstützen und den Planeten vor den Bedrohungen zu schützen, die sie selbst verursacht haben.

Sie können und sie müssen! Zunächst einmal haben sie die finanziellen Mittel, aber sie haben auch die moralische Pflicht, weil sie sich verpflichtet haben, die öffentliche Entwicklungshilfe, den Aufbau von Kapazitäten, den Technologietransfer, die Verringerung der Treibhausgasemissionen und die Klimafinanzierung zu leisten.

Die Kleinen Inselstaaten in Entwicklung müssen ihrerseits weiter zusammenarbeiten, um unsere gemeinsamen Herausforderungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und des Klimawandels zu bewältigen.

Neue Initiativen zur praktischen Umsetzung des „Samoa Pathway“ sind ein wichtiger Schritt zur Erreichung dieser Ziele.

Exzellenzen,

trotz der Einschränkungen durch die von den USA verhängte Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade, die in Zeiten der Pandemie absichtlich verschärft wurde, bleibt Kuba seiner Berufung zu Solidarität und Humanismus treu.

Wir werden die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen, insbesondere im Gesundheitswesen, weiter fördern und unsere bescheidenen Erfahrungen bei der Verringerung des Katastrophenrisikos und der Bewältigung des Klimawandels austauschen. Darauf können Sie zählen!

Wir bekräftigen unser Engagement für die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, des Pariser Abkommens und des Samoa-Pathways. Wir unterstützen die Erklärung der Führer der Allianz der kleinen Inselstaaten, die unsere Maßnahmen zur Erreichung gemeinsamer Ziele leiten wird.

Lassen Sie uns gemeinsam für eine Zukunft arbeiten! Eine Zukunft, in der die Aspirationen unserer Völker verwirklicht werden können, ohne dass unsere Träume durch die Exzesse anderer bedroht werden.

Vielen Dank.

Quelle: Granma – Díaz-Canel: Dass die Aspirationen unserer Völker verwirklicht werden können ohne dass sie Gefahr laufen, aufgrund der Exzesse anderer zu verschwinden