Seit 1945 ist der Tag der Opfer des Faschismus, seit 1990 der Tag der Erinnerung, Mahnung und Begegnung, eine antifaschistische Veranstaltung, die sich mit Verfolgung und Widerstand in der Nazi-Zeit und zugleich mit Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in der Gegenwart auseinandersetzen.

Der zweite Sonntag im September, von den Überlebenden von Konzentrationslagern, Zuchthäusern und Gefängnissen, den Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern ins Leben gerufen, hat bis heute nicht an Aktualität verloren.

Am Sonntag, dem 09. September 2018 um 11.00 Uhr findet am Mahnmal im Suhler Stadtpark die diesjährige Gedenkveranstaltung statt.

Die Basisgruppe Suhl des Thüringer Verbandes der Verfolgten des Naziregimes/ Bund der Antifaschisten lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu herzlich ein.

Elke Pudszuhn
i.A. des Vorstandes der Basisgruppe

Quelle:

VVN-BdA Landesvereinigung Thüringen