Hessen 

Streik bei Amazon in Bad Hersfeld

Im Rahmen von bundesweiten Streiks sind die Beschäftigten der beiden Amazon-Versandzentren FRA1 und FRA3 in Bad Hersfeld von Montag 3.5. bis Dienstag 4.5.2021 aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. ver.di macht weiterhin Druck für die Anerkennung der Tarifverträge des Einzel- und Versandhandels und will tarifliche Regelungen zum Schutz der Gesundheit erreichen.

„Amazon betreibt Tarifflucht, obwohl das Unternehmen seit über einem Jahr Mitglied im Handelsverband Deutschland (HDE) ist und dessen Politik mitbestimmt“, empört sich die zuständige Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke. „Wenn Amazon sich weiter weigert, die Tarifverträge des Einzel- und Versandhandels anzuerkennen, dann sollten sie über eine Allgemeinverbindlichkeitserklärung der Tarifverträge dazu gezwungen werden. Die Amazon-Beschäftigten hätten dann ein höheres monatliches Einkommen, verbindliche Ansprüche auf Zusatzleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, sowie mehr Urlaubstage.“

Auch für den Tarifbereich des Einzel- und Versandhandels Hessen ist ver.di in die Tarifrunde gestartet und fordert unter anderem eine Lohnsteigerung von 4,5 Prozent plus 45 Euro pro Monat sowie die Allgemeinverbindlichkeit (AVE) der Tarifverträge.

Quelle: ver.di Hessen – Streik bei Amazon

Andere Beiträge zum Thema