ver.di begrüßt höhere Impfpriorität für Erzieher*innen

Endlich einmal eine gute Nachricht für Erzieher*innen. Wie von ver.di seit November bei der Landes- und Bundesregierung gefordert, wird nun die höhere Impfpriorität für sie umgesetzt. Leider ging die Politik nicht auf den Teil der ver.di-Forderungen, das gesamte Kita-Personal sowie Schulbetreuungskräfte und Sozialarbeitende ebenfalls früher zu impfen. Denn all diese Beschäftigtengruppen haben ebenfalls täglich Kontakt mit vielen Kindern und Jugendlichen und können sich nur bedingt schützen. Gewerkschaftssekretärin Dr. Kristin Ideler: „Wenn wir wollen, dass diese Beschäftigten das Recht von Kindern und Jugendlichen auf Bildung, Teilhabe und Betreuung gewährleisten, dann müssen…

Weiterlesen

Offene Kitas statt effektiver Pandemiebekämpfung

ver.di Hessen befürchtet nach den jüngsten Entscheidungen des Landes Hessen volle Kitas mit einem hohen Gesundheitsrisiko für das betreuende Personal. Denn Erzieher*innen haben nach einer neuen AOK-Studie berufsbedingt das höchste Risiko, an COVID-19 zu erkranken. Und die jüngsten Zahlen in Frankfurt mit einer Belegungsquote von 80 bis 90 Prozent in dieser Woche scheinen die Befürchtungen der Gewerkschaft bereits exemplarisch zu bestätigen.

Weiterlesen

Heutige Abschiebung nach Afghanistan

PRO ASYL fordert Stopp des Fluges und appelliert auch an die mitregierenden Grünen PRO ASYL fordert, den für heute ab Düsseldorf startenden Abschiebeflieger nach Kabul zu stoppen. Die Taliban befinden sich auf dem Weg zur Macht. In der heutigen geopolitischen Lage ist zu befürchten, dass Afghanistan zunehmend zum Taliban-Land wird. PRO ASYL fordert einen Stopp der Abschiebung und eine Überprüfung der Entscheidungen durch Gerichte und Politik.

Weiterlesen

Kein „Danke“ für die Bundeswehr!

Pressemitteilung der DKP Hessen Wir sagen allen Kolleginnen und Kollegen „Danke“, die inzwischen täglich unter höchstem Einsatz und unter hohen körperlichen Risiken die Versorgung der Bevölkerung sicherstellen: In Krankenhäusern, Kindergrippen und Schulen oder an der Supermarktkasse. Und damit sind längst nicht alle Berufsgruppen aufgezählt, die unter schwierigsten Bedingungen jeden Tag für uns da sind. Trotz kaputt gesparter Gesundheits- und Sozialsysteme.

Weiterlesen

ver.di setzt sich für starken Hessischen Rundfunk ein

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft setzt sich auch in der aktuellen Auseinandersetzung um die Erhöhung des Rundfunkbeitrags für einen starken öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Beschäftigte ein. Die Angriffe auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nehmen stetig zu und haben mit dem Stopp der Ratifizierung der Rundfunkbeitragserhöhung durch die Entscheidung der Landesregierung in Sachsen-Anhalt ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Begründet wurde dies von der Unionsfraktion im Landtag fast ausschließlich mit Kritik an Programminhalten. Diese politische Einmischung ins Programm ist nicht nur nach Auffassung von ver.di verfassungsrechtlich unzulässig.

Weiterlesen

Rodung im Dannenröder Wald forderte mehrere Schwerverletzte

Die Rodung im Dannenröder Wald wurde mit einem massiven und brutalen Polizeieinsatz durchgesetzt. Im Verlauf der fünfwöchigen Räumung sorgte der Polizeieinsatz für mehrere Schwerverletzte und gefährdete Menschenleben durch durchgeschnittene Sicherungsseile und Rodungen in direkter Nähe zu Menschen. Am 15. November durchschnitt ein Polizeibeamter ein Sicherungsseil, so dass eine Frau mehr als vier Meter in die Tiefe stürzte. Knapp eine Woche später trampelte eine Polizeieinheit so lange auf einem Seil herum, bis eine Aktivistin aus sechs Metern abstürzte. Die Polizei verursachte weitere Abstürze, die dank der Eigensicherung der Aktivist*innen und viel…

Weiterlesen

Ende Gelände besetzt Baustelle im Dannenröder Wald

Seit den frühen Morgenstunden blockieren 800 Aktivist*innen von Ende Gelände die Autobahn-Baustelle im Dannenröder Wald in Hessen. Sie protestieren damit gegen die Klima-Zerstörung durch neue Autobahnen und für die sofortige Verkehrswende.    „Wir nehmen nicht länger hin, dass Regierungen für den Profit der Autokonzerne das Klima zerstören. Wir stoppen hier und heute den Auto-Kapitalismus.“, sagt Ronja Weil, Pressesprecherin von Ende Gelände. „Was wir jetzt brauchen, ist eine grundsätzliche Verkehrswende: Klimaschutz bedeutet, dass wir die deutsche Autoindustrie abwracken.“

Weiterlesen