Stopp der russischen Angriffe und Kriegstreiberei auf allen Seiten!

Übernommen von KOMintern – Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International:

Truppenrückzug, Deeskalation und Rückkehr zur Diplomatie! Gemeinsamer Kampf der Arbeitenden und Volksmassen für Frieden und gegen Kriegstreiberei! Bereits Leonid Krawtschuk (letzter Parlamentspräsident der Ukrainischen Sowjetrepublik und erster Präsident der Ukraine), war, zusammen mit Boris Jelzin, eine der führenden Figuren der Auflösung der Sowjetunion. Ihren staatsstreichgleichen sogenannten „Beschluss“ im Belowescher Wald in der Nacht zum 9. Dezember 1991 über die Beendigung der Sowjetunion teilten sie denn auch zunächst US-Präsident George Bush sen. mit, bevor sie den damaligen Präsidenten der UdSSR, Michail Gorbatschow, davon in Kenntnis setzen.  „Zumindest“, so der Kreml, gelobte US-Außenminster James Baker in den Wirren der Niederlage der Staaten des RGW („Rats für gegenseitig Wirtschaftshilfe“) und „Warschauer Vertrags“ dem sowjetisch/russischen Staatspräsidenten Michail Gorbatschow im Katharinensaal des Kremls im Jahr zuvor hoch und heilig, dass das westliche Militärbündnis seinen Einflussbereich „nicht einen Inch weiter nach Osten ausdehnen“ wird, falls Moskau der NATO-Mitgliedschaft des wiedervereinten Deutschland zustimmt. Ein Vierteljahrhundert, Dutzende US-…

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf KOMintern – Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International:
Stopp der russischen Angriffe und Kriegstreiberei auf allen Seiten!

Tags :