Ukraine: Der Krieg, der enden muss

Granma:

Dies sind keine bloßen Einschätzungen, um der Regierung der USA die Schuld für das zu geben, was derzeit in der Ukraine passiert, sondern es gibt Aussagen, die sich sehr leichtfertig auf die Tatsache beschränken, dass „es Russland war, das die Ukraine angegriffen hat“.

Es ist notwendig, zuverlässige Quellen zu benutzen, die sich dem Frieden verschrieben haben, und auf die Geschichte der Kriege, Aggressionen, Bombenanschläge und anderer US-Aktionen auf der internationalen Arena hinzuweisen.

Zhao Lijian, ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums, warnte: „Wir dürfen nie vergessen, wer die wirkliche Bedrohung für die Welt ist.“Und er verdeutlichte: „Von den 248 bewaffneten Konflikten, die zwischen 1945 und 2001 in 153 Regionen der Welt stattfanden, wurden 201 von den USA initiiert, was 81 % der Gesamtzahl ausmacht.“

Ich glaube nicht, dass irgendjemand im Zweifel darüber sein kann, wer für das, was heute in der Ukraine passiert, wirklich verantwortlich ist.Washingtons destabilisierende Versuche, seine Hegemonie durchzusetzen, richten sich gegen Russland.

Nun, zu dieser Begründung – im aktuellen Fall – kommt noch hinzu, dass die Yankee-Macht selbst die Europäische Union als Ganzes sowie mehrere ihrer wichtigsten Führer zu Sprechern für das gemacht hat, was das Imperium sagt und tut.

Welchen Sinn macht es, dass ein Kontinent – ​​der europäische – grausam bestraft durch zwei Weltkriege, aufgrund derer Millionen seiner Kinder getötet, verwundet und verstümmelt und ganze Städte zerstört wurden, sich wieder mit denen verbündet, die die Ersten und Einzigen waren in dieser Welt, die die Atombombe einsetzten, und wer hat kürzlich und ohne jede Rücksprache Jugoslawien, eine Nation in dieser Region, bombardiert?

Warum setzen sich nicht alle politischen Kräfte in Europa dafür ein, den Abzug aller US-Atomwaffen oder der auf seinem Territorium errichteten Dutzenden von Militärbasen und Hunderttausenden von Soldaten zu fordern? Welches andere Land der Welt hat eine so fragwürdige Geschichte wie die Vereinigten Staaten? Welche andere Macht hat Hunderte von Militärstützpunkte auf der ganzen Welt verstreut?

In der Ukraine sollte es keinen Krieg geben, aber leider gibt es ihn.Daher müssen alle Kräfte und Ressourcen der Welt darauf gerichtet werden, dass die Konfrontation so schnell wie möglich endet. Dass Ukrainer, Russen oder andere Nationalitäten nicht weiter sterben. Dass nur Russland und die Ukraine den besten Weg suchen, um als Nachbarn zu leben: in Frieden und mit gegenseitigem Respekt.

Eine neutrale Ukraine, in der alle ihre Einwohner, ob Russen oder Ukrainer, in Harmonie und Ruhe zusammenleben, vereint in dem gemeinsamen Wunsch, ein integratives und wohlhabendes Land aufzubauen.

Aber die Ukraine zu militarisieren oder zum NATO-Beitritt zu ermutigen, ist vor allem ein historischer Akt der Verantwortungslosigkeit mit unabsehbaren Folgen.

In diesem Sinne hat das russische Außenministerium darauf hingewiesen, dass die Finanzierung der Ukraine und ihre Unterstützung in militärischen Angelegenheiten gegen die von der Europäischen Union unterzeichneten Grundsätze und Vereinbarungen verstoßen.

Unter anderem wird die Tatsache aufgeführt, dass Kiew seine Verpflichtungen aus den Minsker Vereinbarungen ignoriert, die durch die Resolution 2202 des UN-Sicherheitsrates bestätigt wurden.Auch die Verletzung der Menschenrechte durch den Einsatz von Waffen, die der Westen zur ständigen Repression im Donbass bereitstellt.

Russland warnt vor der Gefahr einer Eskalation des Konflikts durch weitere Waffenlieferungen, die zudem die regionale Sicherheit und Stabilität bedrohen.Ebenso wird auf die Gefahr hingewiesen, dass die Lieferungen dieser Kriegsartefakte in die falschen Hände, einschließlich terroristischer Organisationen, gelangen, da sie unkontrolliert an die ukrainische Bevölkerung verteilt werden.

Schließlich erinnert Russland daran, dass die Wirtschaft der Ukraine unter dem bewaffneten Konflikt leide.

Übernommen von: Granma – Ukraine: Der Krieg, der enden muss