Kapitalismus auf Schwedisch

Das Corona-Virus trifft auf die Reste eines einst vorbildlichen Gesundheitssystems In den letzten Wochen und Monaten nahm Schweden einen ungewöhnlich prominenten Platz in den deutschen Medien ein. Dies war im Wesentlichen einem Umstand geschuldet: Dem schwedischen Sonderweg im Umgang mit dem Corona-Virus. Das skandinavische Land setzt im Kampf gegen die Pandemie auf weniger einschneidende Maßnahmen, Schulen bis zur 9. Klasse oder Restaurants blieben etwa durchgängig geöffnet. Relativ hohe Todeszahlen von mehr als 5500 Anfang Juli wecken berechtigte Zweifel an der Richtigkeit dieser Strategie. Ein Aspekt, der in der medialen Diskussion…

Weiterlesen

Andreas Sörensen: »In Schweden sind mittlerweile über 3000 Personen gestorben«

Der Umgang des schwedischen Staates mit der Covid-19-Pandemie wird in Österreich viel diskutiert. Wir haben mit Andreas Sörensen, dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Schwedens (SKP), über die Situation der Arbeiterklasse in Schweden gesprochen. In Österreich wurden vorübergehend strenge Maßnahmen von Seiten der Regierung gegen die Ausbreitung von Covid-19 ergriffen. So konnte innerhalb einiger Wochen die Zahl der Neuinfektionen stark reduziert werden. Wie stellt sich die Situation in Schweden dar? Es freut auch mich, das Interview zu machen!

Weiterlesen

Schweden: Ein Vorbild im Umgang mit Corona?

Immer wieder wird in der Debatte um den Lockdown, Quarantäne und Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Corona Krise auf Schweden verwiesen. Die schwedische Regierung ergriff bis vor kurzem keine und ergreift auch jetzt nur wenige Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens. Von vielen wird das als mögliche Alternative gesehen. Schweden geht in Europa einen Sonderweg im Kampf gegen die weitere Verbreitung von COVID-19. Die Regierung hat bisher kaum Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens ergriffen und setzt auf Verantwortungsbewusstsein und Freiwilligkeit, so die Propaganda. Cafés und Lokale sind weiterhin geöffnet, allerdings…

Weiterlesen

Die EU-Wahl aus schwedischer Sicht

Von Andreas Sörensen, Vorsitzender der Kommunistischen Partei Schwedens (Sveriges Kommunistiska Parti, SKP) Dieser Artikel von Andreas Sörensen erschien in Heft 7 der Einheit und Widerspruch. Einheit und Widerspruch ist ein von der PdA herausgegebenes Diskussionsorgan zur Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus. Der jeweilige Beitrag gibt die Meinung des Autors/der Autorin wieder und muss nicht unbedingt mit den Positionen und Beschlüssen der PdA übereinstimmen. Zum ersten Mal treten die Kommunisten in Schweden bei der EU-Wahl an. Seit 1994, als Schweden ein Mitglied der Union wurde, haben die Kommunisten eine andere Linie…

Weiterlesen