IG Metall mit bundesweitem Aktionstag und Warnstreiks zum Tarif-Auftakt

Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie: Warnstreiks ab Mitternacht +++ Tausende Metallerinnen und Metaller bundesweit mit Aktionen +++ Livestream und Online-Event ab spätem Nachmittag In der vergangenen Nacht um 24 Uhr endet in der aktuellen Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie die Friedenspflicht. Das heißt: Warnstreiks sind ab dem heutigen Dienstag möglich. Den ganzen Montag über zeigten Tausende Metallerinnen und Metaller aus Hunderten Betrieben im Rahmen eines bundesweiten Aktionstags, dass sie sich auch unter Corona-Bedingungen für die Forderungen der IG Metall sichtbar und wirksam stark machen werden. An über 150 Orten…

Weiterlesen

Wohnraumspekulation frisst Löhne auf

Viele Normalverdiener, Familien, Studierende und Rentner können sich Berlins steigende Mieten nicht mehr leisten und leben in ständiger Angst vor der nächsten Mieterhöhung, während Immobilienunternehmen riesige Gewinne machen. Deshalb unterstützt die IG Metall Berlin die Initiative „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ und fordert alle Berlinerinnen und Berliner dazu auf, sich an der zweiten Stufe des Volksbegehrens zu beteiligen. „Es ist ein Skandal, dass Immobilienkonzerne aus der Wohnraumnot Kapital schlagen und weite Teile der Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen“, sagt Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall. In Berlin ist…

Weiterlesen

Einigung in der westdeutschen Textilindustrie: Mehr Geld und Verbesserungen bei der Altersteilzeit

Erfolgreicher Tarifabschluss in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie: Nach einem vierzehnstündigen Verhandlungsmarathon haben sich IG Metall und Arbeitgeber am frühen Dienstagmorgen in München auf ein Paket aus Entgelterhöhungen von zusammengenommen 2,7 Prozent, einer einmaligen Coronaprämie und weiteren Bestandteilen geeinigt. Für 2021 erhalten die knapp 100.000 Beschäftigten der Branche demnach eine steuer- und abgabenfreie Einmalzahlung in Höhe von 325 Euro. Ab Februar 2022 steigen dann die Löhne und Gehälter um 1,3 Prozent, ab Oktober 2022 um weitere 1,4 Prozent. Das Urlaubsgeld wird ab 2022 um 2 Prozent erhöht. Der neue Tarifvertrag…

Weiterlesen

IG Metall begrüßt Einigung zu Lieferkettengesetz

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, zur heute bekanntgegebenen Einigung auf ein Lieferkettengesetz „Die Bundesregierung hat geliefert! Insbesondere dank des Einsatzes der Minister Hubertus Heil und Gerd Müller ist der Durchbruch geschafft. Die IG Metall begrüßt die Einigung auf ein Lieferkettengesetz deutlich, nach langem Ringen ist dies ein positives Signal.

Weiterlesen

IG Metall gemeinsam mit Betriebsrätinnen und Betriebsräten für wirksames Betriebsrätestärkungsgesetz

In einer gemeinsamen Erklärung „Keine halben Sachen – Wir für ein wirksames Betriebsrätestärkungsgesetz!“ fordern 50 Betriebsrätinnen und Betriebsräte deutliche Verbesserungen bei der betrieblichen Mitbestimmung.  Sie haben darin den Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales für ein Betriebsrätestärkungsgesetz grundsätzlich begrüßt, aber noch weitergehende gesetzliche Regelungen gefordert. Das betrifft insbesondere den Schutz von Wahlinitiatoren bei Betriebsratsgründungen. Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, hat diese Erklärung an die Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun (Kanzleramt), Peter Altmaier, Hubertus Heil und Horst Seehofer sowie die Partei- und Fraktionsvorsitzenden der Union und der SPD…

Weiterlesen

IG Metall zu den aktuellen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, und Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, zu den aktuellen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern zur Situation der Eltern Jörg Hofmann: „Ein verlängerter Lockdown bedeutet auch, dass Schulen und Kitas weiterhin nicht besucht werden können. Die Situation der Eltern bleibt damit weiterhin so schwierig, wie sie schon in den letzten Wochen und Monaten war. Die IG Metall weist seit Monaten mit Forderungen nach bezahltem Sonderurlaub auf diese Schieflage hin.

Weiterlesen

Beschäftigte bemängeln fehlende Krisenstrategien in Unternehmen

Die IG Metall hat von Ende September bis Mitte November die Beschäftigten in ihrem Organisationsbereich zu ihrer Arbeits- und Lebenssituation unter Pandemiebedingungen und ihren Erwartungen an politisches und gewerkschaftliches Handeln befragt. Mehr als 250.000 Beschäftigte in über 6.700 Betrieben haben an der Online-Befragung teilgenommen – davon sind ein Viertel nicht Mitglied der Gewerkschaft.

Weiterlesen

Streikrecht verteidigen

Ein Zeichen praktischer Solidarität über Gewerkschafts- und Branchengrenzen hinweg haben die IG-Metall-Vertrauensleute bei Bosch im mittelhessischen Lollar gesetzt. Nachdem am 24. November der ärztliche Geschäftsführer der bundesweit bisher einzigen privatisierten Universitätsklinik Gießen-Marburg (UKGM) sowie ein weiterer Professor in einem öffentlichen Aufruf ver.di aufforderte „in Zeiten der Pandemie vom Arbeitskampf lassen“, zeigten die Vertrauensleute Gesicht und veröffentlichten in sozialen Medien folgenden Post:

Weiterlesen