Unter dem Deckmantel des Feminismus: Pensionskürzungen im Nationalrat beschlossen

Die schwarz/grüne Bundesregierung hat vergangene Woche mit ihren Plänen, die Pensionen zu kürzen, Ernst gemacht: Einerseits wurde die Abschlagsfreiheit bei den Hacklerpensionen nach 45 Jahren Beitragseinzahlungen gestrichen. Die Grünen feierten sich dabei für ihren angeblichen Feminismus, da die bisherige Regelung beinahe ausschließlich Männer bevorzuge – so zumindest die Argumentation des kleinen Koalitionspartners, andere wiederum warfen der Bundesregierung einen unsozialen Pensionsraub vor.

Weiterlesen