granmaDie kubanischen Tages- und Wochenzeitungen müssen wegen des Mangels an Zeitungspapier im Land den Umfang ihrer Ausgaben reduzieren. Das meldete das Zentralorgan der Kommunistischen Partei Kubas, Granma, am Mittwoch.

Die Mittwochs- und Freitagausgaben der Tageszeitung Granma sowie die Wochenzeitungen Granma Internacional, Trabajadores, Orbe und Opciones werden ab dem morgigen Freitag von bisher 16 auf acht Seiten Umfang reduziert. Die Jugendzeitung Juventud Rebelde erscheint am Sonntag künftig nur noch im normalen Umfang, die Samstagausgabe wird eingestellt. Auch andere regelmäßige Druckerzeugnisse werden nur noch eingeschränkt erscheinen können.

Quelle: Granma / RedGlobe