Übernommen von Zapalotta:

Der Congreso Nacional Indígena (CNI) – Indigener Regierungsrat (CIG) gibt die gerichtliche Suspendierung des Dekrets bekannt, welches die Regierungsprojekte von »öffentlichem Interesse« und zu »nationaler Sicherheit« erklärt. 10. Jänner 2022 An die Pueblos Mexikos, an die Pueblos der Welt, an die Kommunikationsmedien.Wir geben bekannt, dass bis heute – von indigenen Pueblos und Gemeinden in Jalisco, Querétaro, Puebla, Morelos, Veracruz, Oaxaca, Campeche, Quintana Roo, Yucatán und Mexiko-Stadt – die Mitglieder des Congreso Nacional Indígena sind – 17 Verfassungsbeschwerden gegen den Präsidenten-Beschluss eingebracht wurden. Dieser Beschluss, der die Bauarbeiten und Projekte der Regierung von öffentlichem Interesse und zu nationaler Sicherheit erklärt, weist die öffentlichen Verwaltungen an, zu deren Durchführung vorläufige Genehmigungen zu erteilen. Unter Missachtung der Anforderungen der Verfassung und der internationalen Konventionen und Rechtsvorschriften werden somit die Rechte unserer Pueblos verletzt – mit dem Ziel die Durchsetzung von Infrastrukturarbeiten und großen Mega-Projekten zu ermöglichen. Mega- Projekte wie der Interozeanische Korridor des…

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Zapalotta:
Kommuniqué des CNI

Tags :