Interview zum 8. Mai 2021: »Frieden mit Russland – Selbstbestimmung im Donbass!«

Interview mit dem „Leninschen Komsomol der KP der DVR“ (der Jugendorganisation der Kommunistischen Partei der DVR): Anbei veröffentlichen wir – die AG Internationalismus der SDAJ – ein Interview mit unseren KampfesgenossInnen aus dem Donbass, welches auf Grundlage eines virtuellen Meeting Mitte April entstanden ist. Hinaus zum 8. Mai! SDAJ: Der Beginn der „ukrainischen Krise“ – zwischen Euro-Maidan und ukrainischer Oligarchie Liebe Genossinnen und Genossen des Komsomol der DVR, bitte erklärt kurz aus Eurer Sicht den Beginn des Konfliktes in der Ukraine im Jahr 2013. Welche Geschichte hatte er? Zu welchem…

Weiterlesen

Erklärung der DKP: Nein zum Krieg gegen den Donbass!

Seit mehr als sieben Jahren führt die nationalistische Regierung der Ukraine Krieg gegen den Donbass, dessen Bevölkerung sich gegen 2014 gegen einen Staatsstreich nationalistischer und profaschistischer Kräfte erhoben hatDie Kriegshandlungen gegen den Donbass haben in den letzten Wochen deutlich zugenommen, beinahe jede Woche gibt es Opfer unter der Zivilbevölkerung, im letzten Monat drei Tote, darunter ein fünfjähriges Kind, das bei einem Drohnenangriff getötet wurde.

Weiterlesen

Solidarität mit dem Donbass! Selbstbestimmung für das Volk des Donbass!

Wir dokumentieren eine Erklärung der Internationalen AG der SDAJ, welche auf Basis eines Austausches mit dem Jugendverband der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik (DVR) entstanden ist: Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) solidarisiert sich mit ihren Genossinnen und Genossen des Komsomol (der Jugendorganisation) der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik (DVR) sowie mit der Bevölkerung des Donbass.

Weiterlesen

Nein zum Krieg im Donbass!

Erklärung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik (DVR) Am 14. April 2014 hat das unrechtmäßige Kiewer Regime, das durch einen Staatsstreich an die Macht gekommen ist, einen Angriffskrieg gegen das Volk des Donbass, das den Weg der Selbstbestimmung gewählt hat, entfesselt. Dies hat zu enormen Verlusten unter der Zivilbevölkerung der Region und großflächigen Zerstörungen von Industriekapazitäten und Infrastruktur geführt.

Weiterlesen

Russisches Außenministerium zu den Spannungen in der Ukraine

Kommentar der Sprecherin des Außenministeriums Russlands Maria Sacharowa zu Aktivitäten Kiews und der westlichen Länder zur Anheizung von Spannungen in der Ukraine Wir wurden auf die Informationskampagne aufmerksam, die in letzter Zeit von der Ukraine und einer Reihe westlicher Länder in dem Versuch entfacht wurde, Russland der Eskalation der Spannungen im Donbass und an der russisch-ukrainischen Grenze zu beschuldigen. Zum Anlass wurde die zugespitzte Lage in der Ostukraine genommen, die die ukrainische Regierung selber provoziert, sowie die planmäßigen Militärübungen der russischen Streitkräfte, die regelmäßig in diesem Zeitraum auf dem russischen…

Weiterlesen

Kommunistische Partei der DNR gratuliert zum Jahrestag der Donezker Volksrepublik

Liebe Landsleute, Freunde, Kampfgefährten! Am 7. April 2014 nahm der Rat der Vertreter der territorialen Einheiten, politischer Parteien und gesellschaftlicher Organisationen der Donezker Oblast unter dem Einfluss des freiheitsliebenden und stolzen Volks des Donbass, den Willen der Einwohner der Donezker Oblast ausdrücken, unter Anerkennung seiner Verantwortung gegenüber den Wählern und zukünftigen Generationen des Volks der Donezker Oblast, geleitet von den Regelungen der Satzung der Organisation der Vereinten Nationen, der Erklärung der Menschenrechte und anderer internationaler Akte den Akt über die staatliche Selbständigkeit der Donezker und Volksrepublik und die Deklaration über…

Weiterlesen

Entspannungspolitik statt NATO-Eskalation gegenüber Russland

„Die Bundesregierung muss alles unternehmen, die Lage im Osten der Ukraine zu entspannen und eine weitere militärische Eskalation der Situation zu verhindern. Es rächt sich, dass der NATO-Russland-Rat als Gesprächs- und Dialogformat im Zuge des Ukraine-Konflikts 2014 suspendiert worden ist. Statt mit dem NATO-Manöver ‚Defender Europe 21‘ den Krieg gegen Russland zu proben, müssen dringend neue vertrauensbildende Maßnahmen ergriffen werden“, erklärt Sevim Dagdelen, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss.

Weiterlesen