Keine Olympiade an Rhein und Ruhr!

Pressemitteilung der DKP Bottrop Der Sport- und Eventmanager Michael Mronz will aus eigenem Gewinnstreben Olympische Spiele an Rhein und Ruhr organisieren und hat dafür die private Initiative „Rhein Ruhr City 2032“ gegründet. Unterstützung erhält Mronz dabei durch NRW Ministerpräsident Laschet und örtliche Lokalpolitiker, die sich mit Olympischen Spielen in ihren Städten ein Denkmal setzen wollen. Dieser Plan hat mit der Festsetzung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) als Austragungsort der Olympischen Spiele 2032 in Brisbane (Australien) einen starken Dämpfer erhalten. Selbst das Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) rät dazu die Bewerbung aufzugeben.…

Weiterlesen

Friedensbewegung gegen Militarisierung der Olympischen Spiele

Friedensaktivisten beklagen auf der neuen Aktionsseite www.militärfestspiele.de eine zunehmende Militarisierung der Olympischen Spiele: Sie fordern ein Ende der Sportförderung durch die Bundeswehr und einen sofortigen Abbruch einer aktuellen Werbekampagne des Militärs – Mit dem Logo des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) versucht die Bundeswehr aktuell junge Leute für den Militärdienst zu werben.

Weiterlesen