Nordkorea meldet Start eines Satelliten

Das offizielle nordkoreanische Internetportal »Naenara« verbreitete heute die Nachricht über den Start eines Satelliten vom Typ »Kwangmyongsong«. Der Raketenstart wurde von China, Südkorea, den USA und anderen Regierungen verurteilt. In dem Artikel auf Naenara heißt es: »Die Staatliche Verwaltung für Weltraumerschließung der DVR Korea (NADA) gab am 7. Februar 2016 die Meldung bekannt, nach dem Fünfjahresplan (2016) für die Weltraumerschließung den neu geforschten und entwickelten Erdbeobachtungssatelliten ›Kwangmyongsong 4‹ völlig erfolgreich in seine Umlaufbahn gebracht zu haben.

Weiterlesen

Kostenloses Internet für 2000 Schulen in Bolivien

Rund 2000 Schulen in Bolivien werden im kommenden Jahr kostenlos Internetzugänge bekommen. Ermöglicht wird die Verbindung über den Kommunikationssatelliten Túpac Katari, den der Plurinationale Staat 2013 ins All geschossen hat. Profitieren werden von den neuen Möglichkeiten vor allem Schulen in den ländlichen und Bergregionen des Andenstaates, die nur schwer mit Glasfaserkabeln erschlossen werden konnten. Darüber informierte der Direktor der Bolivianischen Raumagentur ABE, Iván Zambrana.

Weiterlesen

Arabset zensiert libanesischen Sender

Dem libanesischen Fernsehsender Al-Mayadeen droht die Abschaltung durch den Betreiber des arabischen TV-Satelliten Arabsat. Das unter saudi-arabischer Kontrolle stehende Konsortium will den Privatkanal, der eng mit dem lateinamerikanischen Sender TeleSur zusammenarbeitet, offenbar wegen dessen nicht in den Kram passender Berichterstattung über die Lage in Syrien mundtot machen.

Weiterlesen