Die KKE wird ihre Kraft für den Wiederaufbau der Bewegung einsetzen

Kommunistische Partei GriechenlandsErklärung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), Dimitris Koutsoumbas, zum Ausgang der Parlamentswahl:
 
Die KKE grüßt die hunderttausenden Wählerinnen und Wähler, die die Partei mit ihrer Stimme geehrt haben, alle, die Erpressungen und Zurückhaltungen, sowie einzelnen Einwänden zum Trotz, der KKE anvertraut haben.
 
Die KKE wird ihre politische und parlamentarische Kraft für den Wiederaufbau und die Stärkung der Arbeiter- undVolksbewegung, für den Aufbau eines großen gesellschaftlichen Volksbündnisses, einsetzen.

Die KKE ist die einzige Kraft, deren Kampf gegen die Memoranden gleichzetig ein konsequenter Kampf gegen das kapitalistische System selbst ist, und gegen die Wolfsbündnisse, die dem Volk, dem Land und der Jugend nur Übel mit sich bringen.
 
Die KKE wird, wie bisher, an der Seite des Volkes stehen, beharrlich gegen jede Regierung, die dabei ist, das brutale Memorandum umzusetzen.
Das Kräfteverhältnis im Parlament wird auf jeden Fall eine Regierungsbildung ermöglichen. Ihre programmatischen Erklärungen sind in der Wirklichkeit bereits fertig, nämlich die Umsetzung des 3. Memorandums! Das Kapital, sein politisches und Regierungspersonal, zusammen mit der Troika, versuchen das Einvernehmen des Volkes zu erpressen, damit die barbatischen Maßnahmen ohne Widerstand realisiert werden können. Sie brauchen eine zahnlose Opposition, damit ihre Hände für den volksfeindlichen Angriff frei bleiben.
 
Das Wahlergebnis ist insgesamt negativ für die arbeitenden Menschen, die Lohnabhängigen, die Selbständigen in den Städten und auf dem Land, die jungen Menschen, die Rentner.
Der Kampf der KKE im Parlament und in der Volksbewegung wird ein konsequenter und ständiger Kampf für die Isolierung des Nazi-Monsters „Goldene Morgendämmerung“ sein.
Eine noch stärkere KKE ist überall notwendig, in den Betrieben, den Schulen und Universitäten, in den Stadtteilen, dort, wo im wirklichen Leben das Herz unseres kämpfenden und hart leidenden Volkes schlägt.
 

Andere Beiträge zum Thema