Weltbund der Demokratischen JugendAm Montag wird in Havanna die XIX. Generalversammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) eröffnet. Erwartet werden zu dieser wichtigen Konferenz des größten antiimperialistischen Jugendverbandes der Welt die Vertreter von mehr als 70 Jugendorganisationen aus 35 Ländern. Zumeist entsenden die Mitgliedsverbände der nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten internationalen Organisation ihre Generalsekretäre oder Vorsitzenden. Aus Deutschland ist die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) in Havanna vertreten.

José Ángel Maury, der die internationale Abteilung des kubanischen Kommunistischen Jugendverbandes leitet, hob die Generalversammlung als wichtige Gelegenheit seines Landes hervor, den Vertretern der linken Jugendbewegung der Welt die Realitäten der kubanischen Gesellschaft und die Entwicklung auf der Insel näherzubringen. Die kubanische Sozialistische Revolution bleibe eine Alternative für eine gerechte Gesellschaft, sagte er der Tageszeitung Granma.

Hauptaufgabe der Generalversammlung ist die Diskussion der Arbeit des WBDJ in den vergangenen vier Jahren sowie die Neuwahl der Führungsstrukturen. Unklar war, ob auch über den Austragungsort der nächsten Weltfestspiele der Jugend und Studierenden entschieden wird. Deren letzte Ausgabe fand im Dezember 2013 in Quito, Ecuador, statt.

Quelle: Granma / RedGlobe