Der Generaldirektor der kolumbianischen Einwanderungsbehörde, Christian Krüger, hat dementiert, dass es einen »massiven Exodus« aus Venezuela gebe. Nach Medienberichten über eine massive Zunahme der Ausreisen von Venezolanern nach Kolumbien verlangte er, keinen »falschen Alarm« auszulösen.

Tatsächlich sei am vergangenen Montag die Zahl der Einreisen von Venezolanern nach Kolumbien um fünf Prozent angestiegen. Das sei jedoch keine Überraschung gewesen, da Montag ein Feiertag war. In den folgenden Tag sei die Zahl der Grenzübertritte wieder zurückgegangen.

Quelle: Globovisión / RedGlobe