Landesleitung der KPÖ Kärnten/Koroška zum Ergebnis der KärntnerLandtagswahl

Im Vergleich zu den Landtagswahlen 2013 konnten KPÖ & UnabhängigeLinke/Levica – obwohl nur in drei von vier Wahlkreisen angetreten – einen leichten absoluten und relativen Stimmengewinn verzeichnen. Dass der Stimmenanteil von 0,3% nicht höher war, liegt vor allem daran, dass die KPÖ in den vergangenen Jahren auf landespolitischer Ebene nicht kontinuierlich präsent war.

Dass wir mit dem Wahlkampf dennoch hoch zufrieden sind, haben wir der begeisternden medialen Performance unserer Spitzenkandidatin Bettina Pirker, den Kandidierenden der Unabhängigen Linken/Levica Lisa Neuhold und Martin Diendorfer sowie dem Engagement der vielen, auch neu dazugestoßenen AktivistInnen zu verdanken.

Weiterlesen:

Kommunistische Partei Österreichs