Großdemo in Donostia. Foto: RedGlobeZehntausende Menschen haben am Sonnabend in Donostia (San Sebastián) für die Freilassung der baskischen politischen Gefangenen in spanischen Gefängnissen demonstriert. Medienberichten zufolge zogen rund 40.000 Teilnehmer vom Palacio Miramar, wo es zum Auftakt eine kulturelle Friedenskundgebung gegeben hatte, zum Antiguo-Tunnel. Angeführt wurde der Marsch von einem Großtransparent, auf dem die Freilassung der Inhaftierten gefordert wurde.

Großdemo in Donostia. Foto: RedGlobeDie Kundgebung war von den Organisatoren als die »am meisten pluralistische der Geschichte« angekündigt worden, und tatsächlich beteiligten sich neben Vertretern baskischer Parteien wie EH Bildu, EH Bai, PNV und Elkarrekin Podemos auch Abgesandte der katalanischen CUP sowie der Gewerkschaftsdachverbände ELA, LAB, CCOO, UGT und andere.

Hingewiesen wurde während der Demonstration insbesondere auf die Lage der inhaftierten Frauen, und auch die Forderung nach Freilassung der katalanischen politischen Gefangenen fehlte nicht.

Quelle: naiz.eus / RedGlobe