Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Die doppelte Krise – Gesundheitswesen und Wirtschaft – hat das Leben von Millionen Menschen zerstört, aber für einige Milliardäre hat sich in den USA die Pandemie als gutes Geschäft herausgestellt. Zwischen dem 18. März und Anfang August stieg das Gesamtvermögen der US-amerikanischen Milliardäre um 685 Milliarden US-Dollar.

Heute verfügen die US-amerikanische Milliardäre über ein Gesamtvermögen von mehr als 3,65 Billionen US-Dollar, so Forscher von disparality.org, einem Projekt des Institute for Policy Studies (IPS).

Bei rund 467 Milliardären ist das Vermögen seit Mitte März gestiegen, als aufgrund des Coronavirus offiziell ein nationaler Notfall ausgerufen wurde. Seit Beginn der Pandemie ist das Gesamtvermögen dieses Clubs um 30 % gestiegen.

Zu denjenigen, die in dieser Zeit am meisten profitiert haben, gehören: Jeff Bezos (Amazon) mit einem Anstieg seines Nettovermögens um 71 Milliarden, Mark Zuckerberg (Facebook) mit einem Anstieg seines persönlichen Vermögens um 38 Milliarden (es überschreitet bereits 100 Milliarden), Elon Musk (Tesla) mit einem Anstieg um 46 Milliarden und Bill Gates mit einem Anstieg um 14 Milliarden.

Quelle:

Granma Internacional