Kuba beglückwünscht Kolumbien zum Wahlsieg

„Ich gratuliere Gustavo Petro auf das brüderlichste zu seiner Wahl zum Präsidenten von Kolumbien in einem historischen Sieg des Volkes”, schrieb der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, auf Twitter und versicherte seine Bereitschaft, die Entwicklung der bilateralen Beziehungen voranzutreiben.

Das kolumbianische Volk feierte am gestrigen Sonntag die Ergebnisse der Parlamentswahlen, bei denen nach mehr als 200 Jahren die politischen Kräfte der Linken gewonnen haben.

Vorläufige Daten, die vom Nationalen Register des südamerikanischen Landes veröffentlicht wurden, bestätigten Gustavo Petro und Francia Márquez, Vertreter der Partei Historischer Pakt, als Gewinner, obwohl es mehr als 200 Beschwerden über Unregelmäßigkeiten gab, um ihnen Stimmen wegzunehmen, so Prensa Latina.

Bei Redaktionsschluss meldete die Wahlbehörde, dass Petro-Francia nach Auszählung von 99,25 % der Urnen 50,47 % der Stimmen erhielten, während auf die Liste von Rodolfo Hernández und Marelen Castillo für die Liga der Anti-Korruptions-Regierung 47,27 % der Stimmen entfielen.

Die Vorzählung hat informativen Charakter und ist rechtlich nicht bindend. Die offiziellen Ergebnisse sollen in den kommenden Tagen vom Nationalen Wahlrat bekannt gegeben werden, so PL.

Auf Twitter schrieb Gustavo Petro: „Heute ist ein Tag zum Feiern für die Menschen. Sie sollen den ersten Sieg des Volkes feiern. Möge so viel Leid durch die Freude gemildert werden, die heute das Herz des Heimatlandes durchflutet”.

Quelle: Granma Internacional