Tarifabschluss im kommunalen ÖPNV in Bayern

In der Tarifverhandlung am 27. April hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) mit den kommunalen Arbeitgebern im Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) ein Ergebnis erzielt. „Wir haben einen guten Kompromiss erreicht“, erklärte Kai Winkler, Leiter des Fachbereichs Verkehr bei ver.di Bayern. Das Ergebnis beinhaltet eine Einmalzahlung in Höhe von 1.000 Euro und eine Lohnsteigerung von mindestens 3,2% in 2022.

Weiterlesen

Breites Bündnis fordert sozial- und klimaverträgliche Mobilitätswende

DGB, IG Metall, ver.di, SoVD, VdK, AWO, BUND, VCD, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und NABU vertreten zusammen viele Millionen Menschen und signalisieren damit, dass weite Teile der Bevölkerung dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Mobilitätspolitik sehen. Entsprechend fordert das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende die Bundesregierung zu entschlossenerem Handeln auf: Es ist möglich, gleichzeitig das Klima zu schützen und die Lebensqualität von Millionen Bürgerinnen und Bürgern spürbar zu verbessern.

Weiterlesen

PdA Bern: Unterschriftensammlung für «Gratis-ÖV-Initiative» geht weiter

Mit der Änderung der kantonalen Covid-19-Verordnung hat der bernische Regierungsrat das Verbot von kantonalen und kommunalen Unterschriftensammlungen aufgehoben. Somit können die Partei der Arbeit und die Kommunistische Jugend Bern die Sammlung für ihre «Gratis-ÖV-Initiative» wieder aufnehmen. Die Initiative stösst bei vielen angesprochenen Personen auf positives Echo und es konnten in den bisher vier Monaten Sammelzeit schon ein Grossteil der notwendigen 5’000 gültigen Unterschriften gesammelt werden.

Weiterlesen