Amazon-Beschäftigte in NRW streiken bis Weihnachten

Am heutigen Montag (21.12.) ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten an den Amazon-Standorten in Rheinberg und Werne erneut seit den frühen Morgenstunden dazu auf, im Rahmen eines bundesweiten Streiks ihre Arbeit im Weihnachtsgeschäft niederzulegen. Der Streik wird bis Heiligabend fortgesetzt. Die Gewerkschaft fordert vom Online-Riesen die Tarifverträge des Einzelhandels zu unterzeichnen und einen Tarifvertrag zu „Guter und Gesunder Arbeit“ abzuschließen.

Weiterlesen

Auch in NRW: Beschäftigte bei Amazon streiken an „Black Friday“

Am heutigen Donnerstag (26. November) ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten bei Amazon an den NRW-Standorten Rheinberg und Werne, im Rahmen eines bundesweiten Streiktags dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Die Gewerkschaft protestiert damit gegen die Weigerung des Unternehmens, die Tarifverträge des Einzelhandels zu unterzeichnen und einen Tarifvertrag zu „Guter und Gesunder Arbeit“ abzuschließen. Die Streiks werden bis einschließlich Samstag, den 28. November, fortgesetzt. Amazon hat den Umsatz in der Pandemie allein in Deutschland um 40 Prozent gesteigert. Das Vermögen vom Unternehmenseigner Jeff Bezos liegt nach Angaben des US-Magazin Forbes bei…

Weiterlesen

Amazon Prime Days: ver.di ruft zu Arbeitsniederlegungen auf

Am heutigen Dienstag (13.10.) ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Beschäftigte von Amazon in NRW an den beiden Standorten in Rheinberg und Werne im Rahmen eines bundesweiten Streiktags dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Die Streiks dauern bis morgen (14.10.) an und finden damit während der sogenannten Amazon-Prime Days statt. Die Beschäftigten kämpfen dafür, dass ihr Arbeitgeber die Tarifverträge des Einzelhandels unterzeichnet.

Weiterlesen