Lenin-Preis für Raúl Castro

Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation hat ihren Lenin-Preis an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, Raul Castro Ruz, verliehen. „Der Vorstand der Partei verleiht Raúl Castro den Lenin-Preis für seinen herausragenden Beitrag zur Verbreitung der Ideale des Sozialismus“, verkündete der Vorsitzende der KPRF, Gennadi Sjuganow, auf einer Sitzung der Parteiführung, auf der er auch hervorhob: „Das brüderliche Volk von Kuba ist beispielhaft.“

Man kam außerdem darin überein, dass Ivan Melnikov, Mitglied des Zentralkomitees der russischen KP, nach Kuba reisen wird, um Raúl die Ehrung während der Feierlichkeiten zum 1. Mai zu überreichen.

Am 22. April wurde der 149. Jahrestag der Geburt des Führers der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, Wladimir Iljitsch Uljanow, im heutigen Uljanowsk am Ufer der Wolga begangen. Lenin war der Architekt einer Bewegung, die nicht nur sein Land, sondern die ganze Welt für immer verändern würde.

Quelle:

Granma Internacional

Andere Beiträge zum Thema