Die Personengruppe der Migrant*innen in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft für das kommende Wochenende zu Protesten gegen den AfD-Bundesparteitag in Braunschweig auf. Vorsitzende Fatma Say will ein deutliches Zeichen in Richtung AfD aussenden: „Ihr seid in Braunschweig nicht willkommen, ihr seid nirgends willkommen!“

Die AfD sei in Niedersachsen und Bremen eine Gefahr für unsere Demokratie. Während sie sich in Bremen bereits demaskiert habe, sei sie auch in Niedersachsen nicht mehr Wolf im Schafspelz. „Sie hetzen und provozieren, sie übertreiben und verherrlichen, sie bestärken Vorurteile und schüren Ängste“, so Say. Gerade Menschen mit migrantischem Hintergrund müssten ganz deutlich machen, dass AfD-Politik falsch für Deutschland sei. Dem Hass der AfD trete ver.di und die Personengruppe der Migrant*innen mit Solidarität entgegen: „Wir stehen für eine offene und gerechte Gesellschaft“, so die Gewerkschafterin.

Quelle:

ver.di Landesbezirk Niedersachsen-Bremen