Der Arbeitskampf geht weiter!

Die Verhandlungen zum SWÖ-Kollektivvertrag (private Sozial-, Gesundheits- und Pflegeberufe) sind in der Nacht von gestern auf heute erneut unterbrochen worden!

Selma Schacht, KOMintern-AK-Rätin und Mitglied des großen SWÖ-Verhandlungsteams dazu: „Die Arbeitszeitverkürzung durch zizerlweise Reduzierung, durch Reallohnverluste, über Verschlechterungen in Zulagen und Flexibilisierungen, selber zahlen? Sicher NICHT! Das gewerkschaftliche Verhandlungsteam hat zu Recht NEIN zu diesem völlig unzureichenden Angebot der Arbeitgeber gesagt und weitere Streik- und Aktionstage geplant. Wir sind darauf vorbereitet, die 35-Stundenwoche zu erkämpfen!“

Quelle:

KOMintern

Andere Beiträge zum Thema