China Nicht kategorisiert 

Neujahrsansprache des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping 2021

Liebe Genossen, liebe Freunde, meine Damen und Herren!
Guten Tag. Das Jahr 2021 rückt immer näher. Ich wünsche Ihnen allen aus Beijing alles Gute zum neuen Jahr!

Das
Jahr 2020 war ein außergewöhnliches Jahr. Angesichts der plötzlich
ausgebrochenen COVID-19-Pandemie haben wir großartige
zwischenmenschliche Liebe gezeigt, indem wir dem Volk und der Gesundheit
des Volkes die höchste Priorität eingeräumt haben. Wir haben mit
Einigkeit und Zusammenhalt sowie unserer Hartnäckigkeit ein Epos der
Seuchenbekämpfung geschrieben. In der Zeit der gemeinsamen Überwindung
der Schwierigkeiten gab es welche, die sich Risiken heldenhaft gestellt
haben, die vor Gefahren nicht zurückgewichen sind, die in der Not Freud
und Leid geteilt haben oder dem Tod ins Auge geblickt haben, und welche,
die durch die Solidarität tief bewegt wurden. Egal, wer sie waren – von
den medizinischen Mitarbeitern, den Engeln in Weiß, bis zu den Soldaten
der Volksarmee, von Forschern bis zu Mitarbeitern in den Kommunen, von
ehrenamtlichen Mitarbeitern bis zu Projektbauern, von Senioren bis zu
jungen Menschen, die in den 1990er- und 2000er-Jahren geboren wurden –
unzählige Menschen haben ihr eigenes Leben riskiert, um sich den
Aufgaben zu stellen. Sie haben mit ihrer tiefsten Liebe zur Welt andere
geschützt. Sie haben ihre jeweiligen geringfügigen Kräfte gebündelt und
ein mächtiges Mauerwerk geschaffen, um Leben vor der Gefahr zu schützen.
Persönlichkeiten, die selbstlose Staffelläufe mitmachten, um
Mitmenschen zu helfen, lieferten berührende Szenen und zeigten den
großartigen Geist der Seuchenbekämpfung. Es handelt sich dabei um
Menschen, die einfach schienen, in der Tat aber großartig waren. Es
waren Helden, die eigentlich wie wir sind und mit Jubel empfangen werden
sollten. Ich möchte allen Patienten, die unglücklicherweise infiziert
wurden, meine Anteilnahme und allen Helden und zugleich
Durchschnittsbürgern meinen Respekt aussprechen. Ich bin stolz auf mein
Mutterland mit seinem großartigen Volk und auf den unaufhaltsam
vorwärtsstrebenden Geist unserer Nation.

Härte und Schwierigkeiten
schmieden Mut und Widerstandsfähigkeit und Polieren gibt dem Jadestein
seine perfekte Form. Mit der Überwindung der Auswirkungen der Pandemie
haben wir bei der Koordination ihrer Prävention und Kontrolle sowie bei
der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung bedeutende
Erfolge erzielt. Der 13. Fünfjahrplan ist perfekt vollendet worden und
der 14. Fünfjahrplan wird umfassend in Angriff genommen. Ein neues
Entwicklungsmodell ist dabei, beschleunigt zu entstehen. Eine qualitativ
hochwertige Entwicklung wird tiefgehend umgesetzt. Unter den wichtigen
Volkswirtschaften der Welt hat unser Land als erstes ein positives
Wachstum erreicht. Das Bruttoinlandsprodukt 2020 wird voraussichtlich
über die Schwelle von 100 Billionen Yuan RMB hinausklettern. Die
Getreideproduktion hat mit Freude 17 Jahre in Folge eine reiche Ernte
eingebracht. Die wissenschaftlichen Untersuchungen wie die Mars-Sonde
„Tianwen 1“, die Mondsonde „Chang‘e 5“ und das bemannte Tauchboot
„Fendouzhe“ haben wichtige Durchbrüche erzielt. Der Freihandelshafen
Hainan wird eifrig gebaut. Ferner haben wir schweren Überschwemmungen
standgehalten. Im harten Kampf haben Soldaten der Volksarmee und
Zivilbürger, als ein Herz und eine Seele, die Rettungsarbeiten
erfolgreich durchgeführt und die Verluste minimiert. Während meiner
Inspektionsreisen in 13 Provinzen, autonomen Gebieten und
regierungsunmittelbaren Städten habe ich mit Freude gesehen, dass alle
die Arbeit zur Seuchenbekämpfung gewissenhaft durchführten. Sie nutzten
jede Minute, um Produktion und Arbeit wieder aufzunehmen, wobei sie sich
vor allem um Innovationen und Erneuerungen kümmerten. Ich sah in diesem
zuversichtlichen und selbstständigen Land, das sich nicht kleinkriegen
lässt, lebhafte Szenen.

Im Jahr 2020 hat die umfassende Vollendung
des Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand große
historische Errungenschaften erreicht. Im harten Kampf um die
Armutsbefreiung wurde der entscheidende Sieg errungen. Wir haben eine
Generaloffensive gegen die Hochburgen extremer Armut gestartet und
dadurch die „härtesten Knochen“ gebrochen. Innerhalb von acht Jahren
konnten sich fast 100 Millionen arme Menschen in den ländlichen Gebieten
gemäß den geltenden Normen von der Armut befreien. Allen 832 armen
Kreisen konnte ebenfalls aus der Armut verholfen werden. In diesen
Jahren war ich in 14 Gebieten, in denen sich einst extreme Armut
vorgefunden hatte. Der Berge versetzende Geist der Einheimischen und der
opferbereite Einsatz der breiten Massen der Kader zur Armutsbekämpfung
kommen mir oft in den Sinn. Wir sollten weiterhin an unserem Ziel
festhalten und bodenständig und hart arbeiten, um ein wunderschönes
Gemälde des Auflebens der Dörfer zu malen und zum Ziel des gemeinsamen
Wohlstands zu schreiten.

In diesem Jahr haben wir den 40.
Jahrestag der Gründung der Sonderwirtschaftszone Shenzhen und den 30.
Jahrestag der Entwicklung und Öffnung des Shanghaier Stadtbezirks Pudong
gefeiert. An der Küste des Südchinesischen Meeres, wo die Wellen
fröhlich schlagen, und am farbenprächtigen Ufer des Huangpu-Flusses
wurden viele Gefühle in mir wach. Shenzhen ist mit Pilotversuchen zu
einem vorbildlichen Vorreiter geworden und Shanghai mit Forschung und
Innovationen zu einem innovativen Vorreiter. Durch Reform und Öffnung
ist ein Entwicklungswunder geschaffen worden. In Zukunft müssen wir uns
noch stärker dafür einsetzen, die Reform zu vertiefen und die Öffnung zu
erweitern, um immer mehr „Frühlings-Geschichten“ weiterzuschreiben.

Auf
dem großen Weg ist man nicht einsam und die Welt ist eine Familie.
Durch die Höhen und Tiefen im vergangenen Jahr ist uns stärker denn je
die Bedeutung einer Gemeinschaft mit geteilter Zukunft der Menschheit
bewusst geworden. Ich habe mehrere Gespräche mit alten und neuen
Freunden in der Welt geführt und an mehreren „Cloud-Konferenzen“
teilgenommen. Dabei haben wir am meisten darüber gesprochen, mit
vereinten Kräften Schwierigkeiten zu überwinden und die
COVID-19-Pandemie geschlossen zu bekämpfen. Bei der Prävention und
Kontrolle der Pandemie haben wir noch immer einen weiten Weg vor uns.
Die Völker aller Länder der Welt sollten gemeinsam Hand in Hand gehen,
um die Nebelwand der Pandemie möglichst bald zu beseitigen und sich für
den Aufbau eines immer schöneren Heimatplaneten einzusetzen.

Im
Jahr 2021 wird der 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas
gefeiert. Es waren 100 Jahre voller Windungen und Wendungen, in denen
der ureigene Glaube gestählt wurde. Vom Shikumen in Shanghai bis zum
Nanhu-See in Jiaxing – ein kleines rotes Boot, das in reißenden Strömen
und zwischen gefährlichen Sandbänken gesteuert wurde, hat die großen
Erwartungen des Volkes und die Hoffnungen der Nation getragen und aus
dem Boot wurde ein gewaltiges Schiff, das vermag, mit der großen Mission
Chinas hohe Wellen zu durchbrechen und Tausende oder Abertausende
Meilen zu überwältigen. Zum 100-jährigen Jubiläum trägt die
Kommunistische Partei Chinas die großen Aufgaben von Tausenden Jahren in
sich. Wir halten daran fest, das Volk in den Mittelpunkt zu stellen,
unsere ursprüngliche Motivation für ewig zu bewahren, unsere Mission
fest im Gedächtnis zu behalten und mit vollen Segeln durch Wellen zu
fahren. So können wir das große Aufleben der chinesischen Nation auf
jeden Fall verwirklichen.

An dieser historischen Schnittstelle der
„Zweimal 100 Jahre“-Ziele ist China gerade dabei, einen neuen Marsch
zum umfassenden Aufbau eines sozialistischen modernisierten Staates zu
beginnen. Der Weg vor uns ist noch weit und es bleibt uns nichts anderes
übrig, als zu kämpfen. Vor uns liegt ein steiniger Weg. Wir müssen
voller Mut weiterkämpfen, um eine glänzendere Zukunft zu schaffen!

In
diesem Moment beginnen alle Lichter zu leuchten und alle Familien
kommen zusammen. Das neue Jahr steht kurz bevor und ich wünsche, dass
unser schönes Mutterland gedeiht und das Volk in Frieden lebt! Ich
wünsche Ihnen allen ein friedliches und glückliches Leben!

Vielen Dank!

Quelle: Radio China International

Andere Beiträge zum Thema