Polen 

Den Karpaten wird das Holz geraubt

Seit Anfang diesen Jahres gibt es eine neue Waldbesetzung in Polen #Nora 219a, bei kältesten Temperaturen besetzen Menschen „The Wolfens“ den uralten Waldabschnitt 219a am Anfang der Karpaten, um die exzessive Abholzung und den Jagdbetrieb aufzuhalten und zu skandalisieren. Dieses Jahr sollen dort 30% der Bäume gefällt werden, in einem Waldabschnitt der einst zur Einstufung als „National Park“ diskutiert wurde und freilebenden Wölfen und Bären ein Zuhause gibt. Die Menschen vor Ort versuchen einen safer space aufzubauen, ohne Hierarchien, Queerfeindlichkeit, Patriachat und die Dominanz von Menschen über die Umwelt. Es wird finanzielle Unterstützung für Logistik, Baumaterialien, Kletterausrüstung und für rechtlichen Support benötigt. Und natürlich Menschen im Wald!

Vom Hambi, über den Danni, bis in die Karpaten – Solidarität mit den Menschen, die sich unserem zerstörerischen und ausbeuterischen System entgegenstellen und für eine lebenswerte sozialgerechte Zukunft kämpfen!
Solidarische Grüße, Klima AG der interventionistischen Linken

Spenden: https://zrzutka.pl/krk4ec

Kontakt zur nora219a: wilczyce@riseup.net, wilczyce@protonmail.com
Twitter: @wolfesses #nora219a
Instagram: @kolektyw.wilczyce
Facebook: @kolektyw.wilczyce

Quelle: Interventionistische Linke – Support #Nora 219a

Andere Beiträge zum Thema