Für Reisende sind sie erster Ansprechpartner- nicht selten aber auch Blitzableiter für wütende Fahrgäste, die ihre Fahrt nicht fortsetzen konnten: Unsere Kolleginnen und Kolleginnen auf den Bahnsteigen und in allen Servicebereichen der DB AG.

Sie müssen erklären, informieren und helfen. Wir sind bei unseren Leuten, helfen und sind bei Problemen ansprechbar. Ob in den Bahnhöfen, in Reisezentren oder auf Bahnsteigen. Wir leben Gemeinschaft.

Respekt für alle

Die EVG respektiert das Ergebnis der Urabstimmung der GDL. Wir mischen uns nicht in den Tarifkonflikt der GDL mit der DB AG ein, wir kommentieren weder die Forderungen noch die Ergebnisse der Verhandlungen noch die gewählten Mittel.

Umgekehrt erwarten und verlangen wir aber auch genau das: Respekt.

Hass und Gewalt haben unter Kolleg*innen nichts zu suchen!

Das wollen wir dokumentieren – mit der „Gelben Hand“ des gewerkschaftlichen Kumpelvereins.

  • Der Kumpelverein wurde 1980 gegründet, als Reaktion auf fremdenfeindliche Stimmungen in den Betrieben.
  • Sein Zeichen ist die „gelbe Hand“
  • Das Motto „Gegen Hass und Gewalt“ trifft auch heute zu – denn wir erleben in vielen Betrieben zunehmende Übergriffe gegen Kolleg*innen.

Die Pins der gelben Hand werden inzwischen von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen getragen.

Wenn du bedrängt wirst, ruf uns an: 0800 614 8000

Die Nummer ist rund um die Uhr geschaltet. Du bekommst hier erste Beratung von einem/einer Gewerkschaftssekretär*in. Wenn rechtliche Schritte erforderlich sind, bekommst du Rechtsschutz.

Quelle: EVG – Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft – EVG Info – Wir sind bei den Beschäftigten vor Ort