Wir dokumentieren nachstehend in eigener Übersetzung eine Erklärung des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ):

Die wichtigsten imperialistischen Kräfte wie NATO, USA und EU versuchen seit Jahren, den Nahen Osten ihren Interessen zu unterwerfen. Wir haben imperialistische Kriege, Bombardierungen, von diesen imperialistischen Kräften gesponserte Staatsstreiche, Destabilisierungen und mehr erlebt. Es ist unmöglich, die Situation in dieser Region losgelöst von diesem Kontext zu verstehen.

Zu dieser dramatischen Situation, unter der mehrere Völker im Nahen Osten leiden, kommt der Sieg der religiösen Extremisten und fundamentalistischen Taliban in Afghanistan, die in den letzten Stunden Kabul erobert haben.

Zuallererst müssen wir die imperialistischen Manöver, Kriege und Einmischungen scharf verurteilen, die NATO, USA und EU über viele Jahre hinweg betrieben haben. Sie haben nur Tod und Elend über die Menschen in Afghanistan, im Nahen Osten und auch über alle Menschen in der Welt gebracht.

Wir unterstützen die demokratischen und säkularen Kräfte Afghanistans, die gegen den Imperialismus, die Taliban und die religiösen Extremisten gekämpft haben, kämpfen und weiter kämpfen werden. Wir bringen unsere tiefe Solidarität mit der unschuldigen Jugend und dem Volk Afghanistans zum Ausdruck, die Opfer des Imperialismus und des Extremismus sind, und rufen sie auf, ihren Kampf für ihre freie und unabhängige Zukunft zu verstärken, d.h. in einem Afghanistan, in dem das Volk souverän über seine Zukunft entscheidet.

Quelle: WBDJ via Facebook / Übersetzung: RedGlobe