Freien-Vertretung ohne echte Mitbestimmung – ver.di kritisiert Entscheidung des Deutschlandradios

Der Verwaltungsrat des Deutschlandradios mit seinen Hörfunkprogrammen Deutschlandfunk (Köln), Deutschlandfunk Kultur (Berlin) und Deutschlandfunk Nova (Köln/Berlin), hat heute dem Vorschlag des Intendanten Stefan Raue für ein Freien-Statut zugestimmt. Damit steht nun der Wahl einer Vertretung für die freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nichts mehr entgegen. „Das Deutschlandradio ist allerdings nicht der Forderung nachgekommen, die Freien-Vertretung mit Mitbestimmungsrechten auszustatten“, sagte ver.di-Verhandlungsführerin Kathlen Eggerling.

Weiterlesen