Opposition 

#CloseFactoriesNotParks

3 Wochen bezahlte Pause statt 3. Welle – Industrie und Inzidenz runterfahren!

Corona 2021: Wir sind seit Monaten im Pseudolockdown. Neue Virusvarianten sind ansteckender und gefährlicher, die Zahlen sind hoch und steigen. 75.000+ Menschen sind in Deutschland an oder mit Corona gestorben. Wer ALG II bekommt hat ein doppelt so hohes Risiko wegen Corona ins Krankenhaus zu kommen. Versprechen auf mehr Lohn und Sonderzahlungen für Gesundheitspersonal wurden einfach gebrochen. Die Regierung öffnet weiter, während eine konstant große Mehrheit der Bevölkerung endlich wirksame Maßnahmen will. Regeln zu „Notbremsen“ sollen uns beschwichtigen, und werden dann einfach ignoriert. Selbst ein verlängertes Osterwochenende mit einem zusätzlichen freien Tag ist nicht drin, weil die Industrie das nicht will. Mehr als 100 Länder wollen Patente für Impfstoffe aussetzen – Deutschland stellt sich dagegen. Und wir können schon glücklich sein, wenn wenigstens unsere Großeltern mittlerweile geimpft sind.

Wenn wir sagen, dass wir ungeduldig sind und endliche Taten sehen wollen, meinen wir damit keine Polizei in den Parks, keine abendlichen Ausgangssperren und private Übernachtungsverbote. Die Politik sorgt dafür, dass alles offenbleibt, was Geld bringt und nichts, was wir brauchen. Die Maßnahmen führen dazu, dass wir müde werden und dass die Wirtschaft ihr unverantwortliches „business as usual“ bekommen soll. Das würde bedeuten, dass sich immer weiter Leute infizieren und sterben. Das darf nicht passieren.
Was wir jetzt brauchen sind keine offenen Fabriken und harten Einschränkungen in unseren Privatleben. Wir brauchen eine Pause: Damit die Infektionszahlen endlich sinken, damit wir uns erholen können. Wir wollen jetzt geschlossene Fabriken und Unternehmen. Wir wollen 3 Wochen bezahlten Sonderurlaub für alle, die in nicht systemrelevanten Unternehmen arbeiten. Und für alle, die in den Krankenhäusern und an so vielen anderen Orten so wichtige Arbeit leisten, wollen wir nicht nur Applaus, sondern langfristig gute Arbeitsbedingungen, Bonuszahlungen und Notbetreuung.

Und dann nehmen wir uns jetzt ein Stückchen von diesem mehr als notwendigen Urlaub. Und diesen Urlaub machen wir direkt bei denen, für die Profite wichtiger sind als Menschenleben.

Am 10.04. treffen wir uns daher um 17:00 Uhr vor dem Verband der Automobilindustrie. Denn wir wissen, das ist einer der Orte, an dem mit viel Anstrengung einem notwendigen Shutdown der Wirtschaft entgegengewirkt wird. Bringt Masken, Sonnenbrille, Strandtücher und alles andere, was für euch für Urlaub steht. Statt neuer Autos und weiterarbeitender Förderbänder brauchen wir ein bezahlte Pause. Und wenn ihr die uns nicht gebt, holen wir sie uns eben direkt vor euren Türen.

Kommt mit medizinischer Maske, haltet Abstand, schützt euch gegenseitig!

Quelle: Interventionistische Linke – #CloseFactoriesNotParks

Andere Beiträge zum Thema