Kuba war das erste Land Lateinamerikas und der Karibik, in dem die klinischen Versuche eines Impfstoffkandidaten gegen COVID-19, Soberana 01, im August letzten Jahres genehmigt wurde.

Im November nahm die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen zweiten nationalen Kandidaten (Soberana 02) in die offizielle Website der klinischen Versuchsphasen gegen die Krankheit auf. Beide werden vom Finlay Impfinstitut entwickelt.

Im selben Monat wurde der Beginn der klinischen Versuche der Impfstoffkandidaten Mambisa und Abdala genehmigt, die vom Zentrum für Gentechnik und Biotechologie (CIGB) entwickelt werden.

Der Hauptzweck für das Land besteht darin, die technologische Souveränität zu erreichen und über eigene Impfstoffe gegen SARS-COV-2 zu verfügen und diese garantieren zu können, etwas was in einem so kritischen Moment in der Geschichte der Menschheit besonders wichtig ist.

Es ist Grund genug stolz zu sein, dass wir nicht nur einen, sondern vier potentielle Impftstoffe geschaffen haben, mit denen bald das tödliche Virus bekämpft werden kann und das in einem Land, das 60 aufeinanderfolgende Jahre einer Blockade der US-Regierung ausgesetzt ist, deren letzte Administration auf krankhafte Weise unser Volk mit 240 Maßnahmen strafte, die noch alle in Kraft sind.

Die Entwicklung der vier Impfstoffkandidaten in ihren klinischen Versuchen kommt voran, weswegen man davon ausgehen kann, eine heimische Lösung für die Pandemie zu finden. Es ist ein Verdienst, der nur dank der Bemühungen der Revolution möglich wurde, die sich immer für die Entwicklung der Wissenschaft eingesetzt hat und als Folge davon verfügen wir über Wissenschaftler mit großer Erfahrung im Bereich Biotechnologie.

Der biopharmazeutischen Industrie des Landes geht eine Erfolgsgeschichte voraus, die es beispielsweise ermöglicht hat, dass wir eine 100 % Abdeckung des Impfprogramms haben, ein Indikator, der uns weltweit an die Spitze stellt und uns ermöglicht hat, Krankheiten vollständig auszurotten und die durch andere verursachten Schäden zu vermindern.

Seit etwa 30 Jahren führt Kuba die Impfung gegen Meningitis Typ B und C durch, die erste weltweit. Den Fortschritten an dieser Front verdanken wir auch den Impfstoff gegen Hepatitis B, der erste, der in Lateinamerika von der WHO zertifiziert wurde.

Wir Kubaner glauben also an unsere Wissenschaftler und vertrauen auf die Wirksamkeit von Soberana 01, Soberana 02 und Mambisa und Abdala.

Die Prognosen für das laufende Jahr sind, was die flächendeckende Impfung angeht, vielversprechend. Die vier Impfstoffe der Souveränität werden dieses Volk schützen. Bis es soweit ist, müssen wir auf Hygiene und Eigenverantwortung setzen.

Quelle: Granma – Die vier Impfstoffe der Souveränität