Kuba 

Kuba hat ab August genügend Impfstoff für die ganze Bevölkerung

Das Zentrum für Staatliche Kontrolle von Arzneimitteln, Geräten und Medizinprodukten genehmigte die zweite klinische Phase-III-Studie, die im Land für einen anderen kubanischen Impfstoffkandidaten durchgeführt werden soll, der sich der Prävention von COVID-19 annimmt.Währenddessen bestätigte die Geschäftsgruppe der kubanischen Biotechnologie- und Pharmaindustrie (BioCubaFarma) auf Twitter, dass sechs Produktionslinien in verschiedenen Unternehmen dieser Gruppe für die Herstellung der Impfstoffe in Funktion sind und man spätestens im August dieses Jahres die Menge an Dosen hergestellt haben werde, die erforderlich sind, um die gesamte Bevölkerung des Archipels zu immunisieren.

Laut Cecmed wird die für Abdala erteilte Zulassung durch die Sicherheits- und Immunogenitätsergebnisse gestützt, die das Produkt im Rahmen der klinischen Studien der Phasen I und II gezeigt hat. Daher wurde davon ausgegangen, dass der Kandidat seine klinische Entwicklung ausweiten kann, um dies in der höheren Phase fortzusetzen, an der eine größere Anzahl von Freiwilligen teilnimmt.Aus einem nationalen Fernsehbericht ging hervor, dass das Verfahren nächste Woche in den Provinzhauptstädten von Santiago de Cuba, Granma und Guantánamo stattfinden und 48.000 Menschen umfassen wird. Cecmed zufolge wird es die Wirksamkeit des Produkts entsprechend den nationalen Kriterien wie auch gemäß den internationalen, von der Weltgesundheitsorganisation für diese Art von Impfstoff festgelegten und empfohlenen, zeigen.

In Bezug auf die Produktion erklärte BioCubaFarma, dass bei Bedarf andere Linien eingebaut werden könnten, diese Produktionssysteme allerdings das erforderliche Volumen für die Impfung unserer Bevölkerung garantieren.

Dr. Eduardo Martínez Díaz, Präsident von BioCubaFarma, hatte bereits erklärt, dass die Produktionssysteme bei der Skizzierung der Varianten der Impfstoffe so strukturiert waren, dass wir nach dem Nachweis ihrer Sicherheit und Wirksamkeit Millionen von Dosen zur Verfügung haben könnten.Auf diese Weise sichert dieses Leitungsgremium für pharmazeutische Forschung und Produktion im Land den Vorsatz, dass in diesem Jahr die gesamte Bevölkerung geimpft wird.

Die Garantie liegt in der Entwicklung der klinischen Studien mit zwei der wichtigsten injizierbaren Substanzen, Soberana 02 und Abdala, deren Tests in den wesentlichen Phasen zur Bewertung ihrer Sicherheit und Wirksamkeit normal fortgesetzt werden.

Kuba arbeitet auch mit mehreren Ländern zusammen, um die weltweite Pandemie zu bekämpfen. Zu den Kooperationen der Größten der Antillen, die in der kubanischen Strategie zur Entwicklung von Impfstoffen gegen die Krankheit enthalten sind, gehören solche mit China, Venezuela, dem Iran und Mexiko.

Just in dieser Aktionslinie war es am 8. Januar zur Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen dem Finlay Impfinstitut (IFV) in Kuba und dem Pasteur Institute im Iran gekommen, um eine klinische Studie der Phase III von Soberana 02 durchzuführen mit dem Ziel, die Wirksamkeit dieses am weitesten fortgeschrittenen der insgesamt fünf kubanischen Impfstoffkandidaten zu prüfen.

Quelle: Granma – Abdala befindet sich in Phase III und die Kapazitäten sind bereit, so viel Impfstoff herzustellen, wie wir benötigen

Andere Beiträge zum Thema