Die Deutschland-Organisation der Kommunistische Partei der Türkei (TKP) hat eine Petition gestartet, um die Frauenproteste in der Türkei gegen den Austritt aus der Istanbul-Konvention zu unterstützen.

Hierin hält die TKP fest, dass Frauenmorde und Gewalt gegen Frauen in der Türkei zunehmen und die Austrittserklärung der AKP aus der Konvention das Land den religiösen Reaktionären überlasse und weiter mit dem Säkularismus breche. Zudem heißt es, dass die Frauen im Kampf für die Umsetzung der Istanbul-Konvention siegen werden und das es ein Kampf für Säkularismus, Gleichheit und Freiheit ist.

Solidarität mit den Protesten durch Petition

Nur durch die Änderung dieser Ordnung wird es möglich sein, allerart Ursachen der Ungleichheit zu vernichten.

„Wir, die Unterzeichnenden:

  • drücken hiermit unsere Solidarität mit den Frauen aus, die sich ungebeugt gegen die Annullierung  der Istanbul-Konvention erheben und einen Erlass für einen noch progressiveren Kampf ausgerufen haben;
  • fordern hiermit umgehend die härteste Bestrafung von Gewalt gegen Frauen, um die Angriffe auf Frauen zu stoppen.“

Hier kann man die Petition unterzeichnen.

Quelle: TKP Deutschland/Zeitung der Arbeit

Quelle: Zeitung der Arbeit – Petition: Solidarität mit den Frauenprotesten in der Türkei