„In diesem Jahr werden wir in der Immunisierung mit unseren Impfstoffen vorankommen. Tausende werden in die klinischen Studien und kontrollierten Interventionsstudien von Soberana 02 und Abdala einbezogen“, schrieb der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, auf seinem Twitter-Account am Mittwoch, einen Tag nachdem das Finlay Impfstoffinstitut IFV die Impfung von 22.000 Menschen mit der ersten Dosis des Soberana 02-Kandidaten gemeldet hatte.

Dr. Sc. Vicente Vérez Bencomo, Generaldirektor des IFV, bestätigte in einem Tweet, dass diese Zahl der geimpften Personen fast die Hälfte der für die Phase III der klinischen Studie geplanten Bevölkerung ist.

In der Fernsehsendung Mesa Redonda hatte der Wissenschaftler erklärt, dass die in den vorangegangenen Phasen gewonnenen Daten es ermöglichten, zeitgleich mit dieser Phase eine Interventionsstudie mit einer größeren Anzahl von Probanden durchzuführen.

Der Zweck, so Vérez Bencomo, bestehe darin, die Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten in einem Szenario mit einer variablen Inzidenz des Virus zu testen, so dass die Wirksamkeit und die Auswirkungen identifiziert werden können, auch für den Fall, dass es ein geringes Auftreten der Krankheit gibt.

Dr. Ileana Morales Suarez, Direktorin der Abteilung Wissenschaft und technologische Innovation des Ministeriums für Gesundheitswesen (Minsap), erklärte, dass die Intervention bei den Beschäftigten des Gesundheitswesens von Havanna mit 150.000 Menschen vorgenommen wird.

Die Expertin fügte hinzu, dass sie in zwei Gruppen von jeweils 75.000 durchgeführt werde und in mehr als 140 Impfstellen mit mehr als 300 zertifizierten Krankenschwestern stattfindet. In der Hauptstadt seien bereits acht Stadtbezirke an dem Prozess beteiligt.

„Die Strategie ist so angelegt, dass Soberana 02 und Abdala in der Intervention zusammenfallen, jedoch nicht in der gleichen Gemeinde, was eine Herausforderung im Bereich der klinischen Studien darstellt, in der Verwaltung der Medikamente der beiden Institutionen, im regulatorischen Zentrum, im Minsap und bei den freiwilligen Teilnehmern.“

„Der gesamte Eingriff würde 1,7 Millionen Menschen über 19 Jahren einbeziehen. Damit werden die etwa zwei Millionen vervollständigt, die an der Phase teilnehmen werden, die zwischen März und Mai in der Hauptstadt stattfinden wird“, erklärte der nationale Direktor für Wissenschaft und technologische Innovation des Minsap.

Im Namen des kubanischen Volkes drückte Díaz-Canel auf Twitter seine Dankbarkeit für die Bemühungen der Forscher und Wissenschaftler aus: „Wir werden denen, die unsere Testimpfstoffe geschaffen haben und die sie herstellen, noch oft Danke sagen müssen, denn sie spritzen nicht nur unsere Körper. Sie säen Sicherheit und Zuversicht in der Seele der Nation.“

Quelle: Granma – Tausende von Kubanern geimpft und Zuversicht wächst