Henry-Reeve-Brigade in Nicaragua: Wir werden unsere Erfahrung zur Verfügung stellen

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen. „Wir reisen nach Nicaragua, um all unsere Anstrengungen und unser Fachwissen zur Reduzierung der Ausbreitung des mächtigen Coronavirus einzusetzen und unsere bescheidenen Erfahrungen auf der Grundlage der bisher durchgeführten Arbeiten sowohl in der ersten (vorhergehenden) Phase als auch seit der Ankunft des Erregers in Kuba auszutauschen“, sagte Dr. Michael Cabrera Laza, Chef der kubanischen medizinischen Brigade Henry Reeve, als er in die Nation Sandinos aufbrach.

Weiterlesen

Erklärung der Regierung Nicaraguas zum Tod von Ernesto Cardenal

Die Regierung der nationalen Aussöhnung und Einheit hat vom Tod des großen nicaraguanischen Dichters Ernesto Cardenal erfahren und spricht seiner gesamten Familie und seinen Freunden im Namen des nicaraguanischen Volkes und des Staates des souveränen Nicaragua voller Respekt und Wertschätzung ihr tief empfundenes Beileid aus. Aus Anlass des Todes des Dichters Cardenal erkennen wir seinen Beitrag zum Kampf des nicaraguanischen Volkes an.

Weiterlesen

Kubas Präsident Díaz-Canel in Nicaragua

Mit einem Gruß des kubanischen Volkes und insbesondere von Armeegeneral Raúl Castro Ruz für das Brudervolk Nicaraguas und für die sandinistische Regierung traf der Präsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez am Donnerstag Nachmittag in Managua ein, um am VIII. Gipfel der Verbandes Karibischer Staaten teilzunehmen, der heute beginnt.

Weiterlesen

Neuer Anlauf für Verhandlungen in Nicaragua

Nicaraguas Sandinistische Nationale Befreiungsfront (FSLN) teilte in einem Kommuniqué mit, dass sie mit dem oppositionellen Bürgerbündnis für Gerechtigkeit und Demokratie (ACJD) mehrere Vereinbarungen über die Richtlinien getroffen hat, nach denen die Verhandlungen zur Überwindung der Krise in Nicaragua geführt werden sollen.

Weiterlesen

ALBA-TCP ruft zur regionalen Einheit auf

Mit einer Debatte über die regionalen Herausforderungen und einem Aufruf zur Einheit angesichts der Widrigkeiten trat das XVII. Ordentliche Treffen des Politischen Rates der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas-Vertrag der Völker (ALBA-TCP) am Donnerstag in Managua, Nicaragua, zusammen. Unter der Leitung des Außenministers Nicaraguas, Denis Moncada, und in Anwesenheit von Premierministern und Vizeministern sowie des Generalsekretärs der Organisation, David Choquehuanca, befasste sich die Tagesordnung des Treffens mit verschiedenen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen, die das aktuelle Panorama der Region prägen.

Weiterlesen

Nationalversammlung Nicaraguas billigt Haushaltsreform

Die Nationalversammlung Nicaraguas verabschiedete heute eine Reform des Allgemeinen Haushalts der Republik mit einer Kürzung bei den vorgesehenen Ausgaben und Einnahmen, die wegen der wirtschaftlichen Schäden nötig wurden, die durch den missglückten Versuch eines Staatsstreichs entstanden waren. Das von 72 Stimmen unterstützte Dokument wurde auf Drängen des nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega ins Parlament eingebracht, um den neuen wirtschaftlichen Umständen im Land Rechnung zu tragen.

Weiterlesen

Netzwerk Cuba: »Aggressionen gegen Nicaragua stoppen«

Wir dokumentieren nachstehend eine Erklärung des Vorstandes des Netzwerks Cuba, des Zusammenschlusses der in der Bundesrepublik aktiven Kuba-Solidaritätsgruppen, zur aktuellen Situation in Nicaragua: Der IWF (Internationaler Währungsfonds, von den USA dominiert) forderte die Durchführung einer „Rentenreform“ in Nicaragua. Dadurch wurden dort Proteste ausgelöst, die zuerst friedlich verliefen und die Regierung zur Zurücknahme der Rentenreform veranlassten. Aber wie nach einem Drehbuch für Gewalt und Eskalation wurden von extremistischen Teilen der Opposition Konfrontation, Hass und Aggression verbreitet. Teile der Privatunternehmen, der (reaktionären) katholischen Kirche (statt zu vermitteln haben sie dem Präsidenten ein…

Weiterlesen