Solidarität mit dem Gesundheitspersonal

Die Partei der Arbeit der Schweiz (PdAS) spricht dem Gesundheitspersonal ihre Solidarität aus. Wir danken den vielen Arbeiter*innen im Gesundheitswesen, die täglich ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, um gegen die Pandemie zu kämpfen. Wir zollen ihnen grossen Respekt. Die PdAS erinnert auch daran, dass Frauen* einen grossen Teil des Personals an vorderster Front ausmachen, die sehr oft von Lohndiskriminierungen betroffen sind.

Die PdAS begrüsst und unterstützt die aktuell stattfindende Aktionswoche des Gesundheitspersonals mit den verschiedenen landesweiten Protestaktionen. Die wichtigsten Personalverbände und Gewerkschaften haben sich in einem Bündnis Gesundheit zusammen getan, um auf nationaler Ebene zu mobilisieren. Denn die bisher in den Kantonen bzw. in den Betrieben gestellten Forderungen genügen nicht oder stossen auf taube Ohren. Gefordert wird daher: Eine Corona-Prämie in der Höhe eines Monatslohns; mehr Rechte am Arbeitsplatz, mehr Mitspracherecht und besseren Schutz; bessere Arbeitsbedingungen, heisst konkret die Umsetzung des Arbeitsrechts.

«Das Pflegepersonal erbrachte in der ersten Corona-Welle im Frühling eine enorme Leistung und erntete dafür viel Applaus. Doch in die Hände klatschen alleine reicht nicht. Die berechtigten Forderungen der Arbeiter*innen des Gesundheitswesens müssen umgesetzt werden, und zwar sofort», sagt Gavriel Pinson, Präsident der PdAS. Tiefe Löhne, lange Arbeitstage und ständiger Stress prägen seit Jahren die schlechten Arbeitsbedingungen des Personals im Gesundheitswesen. Dies scheint aber der CVP-Nationalrätin und Präsidentin der nationalrätlichen Gesundheitskommission Ruth Humbel nicht zu kümmern. Die Forderung nach mehr Bundesgeldern nannte sie «zynisch» und fügte hinzu: «Das Pflegepersonal hat eine gesicherte Anstellung. Und so miserabel ist dessen Verdienst auch nicht.» Schämen Sie sich, Frau Humbel und wir fordern Sie auf, in Zukunft mehr Respekt vor den Arbeiter*innen des Gesundheitswesens an den Tag zu legen!

Die Aussagen von Frau Humbel sind jedoch erneut der Beweis dafür, dass bei den bürgerlichen Parteien der Profit vor die Gesundheit gestellt wird. Wie bereits im März dieses Jahres fordert die PdAS einen raschen Ausbau des Gesundheitswesens und eine sofortige Aufstockung des Personals.

Partei der Arbeit der Schweiz
28. Oktober 2020

Quelle:

Partei der Arbeit der Schweiz